Browse Source

Merge PR #1094

router-freedom-fix
Max Mehl 1 month ago
parent
commit
025183c40f
Signed by: max.mehl <max.mehl@fsfe.org> GPG Key ID: 2704E4AB371E2E92
1 changed files with 54 additions and 0 deletions
  1. 54
    0
      news/2019/news-20191007-01.de.xhtml

+ 54
- 0
news/2019/news-20191007-01.de.xhtml View File

@@ -0,0 +1,54 @@
<?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?>
<html newsdate="2019-10-07">

<head>
<title>Freedomvote wirft Licht auf Schweizer Kandidaten für die Parlamentswahlen </title>
</head>

<body>

<h1>Freedomvote wirft Licht auf Schweizer Kandidaten für die Parlamentswahlen </h1>

<p newsteaser="yes">
Freedomvote.ch ist zurück. Die Schweizer Freedomvote-Kampagne verfolgt das Ziel, die Wähler über die Kandidaten für die bevorstehenden Wahlen zu informieren. Wie in ihrer früheren Ausgabe von 2015 können Kandidaten ihre Positionen zu verschiedenen digitalen Themen, einschließlich Freier Software, darstellen. Mehr als 160 Kandidaten haben bereits teilgenommen und bewiesen, dass digitale Themen immer wichtiger werden - für Wähler genauso wie für die Kandidaten.
</p>

<p>
Im Informationszeitalter wollen die Bürger wissen, wie sich die Kandidaten zu den Schlüsselfragen von Freier Software und anderen digitalen Rechten stellen. Software beeinflusst sämtliche Bereiche unseres Lebens. Es ist wichtig, dass diese Technik uns hilft, statt uns einzuschränken. Freie Software gibt allen das Recht, Programme für jeden Zweck zu verwenden, zu verstehen, zu verbreiten und zu verbessern. Diese Freiheiten stärken andere Grundrechte wie die Redefreiheit, die Pressefreiheit und das Recht auf Privatsphäre.
</p>
<p>
Freedomvote.ch hilft den Wählern zu erkennen, welche Position durch die Kandidaten diesbezüglich eingenommen wird und welche Werte sie in einer vernetzten Welt repräsentieren. Sind sie sich der digitalen Selbstbestimmung bewusst?
</p>

<p>
<a href="https://ch19.freedomvote.ch/">freedomvote.ch</a> steht im Jahr 2019 den Schweizer Kandidatinnen und den Wählerinnen zur Verfügung als Orientierung für die bevorstehenden Wahlen. Mehr als 160 Kandidaten haben bereits ihr Profil auf Freedomvote.ch erstellt und zeigen damit ihre Einstellung zu Freier Software.
</p>

<p>
Die Wahlen zum Nationalrat finden am 20. Oktober 2019 statt. Die Unterschiedlichkeit und die Zahl der Kandidaten macht die Wahl nicht leicht - besonders im Blick auf Fragen, die die Rechte und Freiheiten in einer digitalen Welt betreffen.</p>


<p>
Freedomvote.ch liefert Antworten und Hilfestellungen. Die Profile können nicht nur untereinander verglichen werden. Vielmehr können die Fragen auch durch die Wähler beantwortet und so direkt den Werten und Prioritäten der Kandidaten gegenübergestellt werden. Die Ergebnisse können dann mit anderen Wählern unter dem Hashtag #freedomvote geteilt werden.
</p>

<p>
<a href="/campaigns/elections/freedomvote.html">Freedomvote.ch</a> wird betrieben von der lokalen Züricher Gruppe der Free Software Foundation Europe zusammen mit anderen Organisationen. Es war das letzte Mal <a href="/news/2015/news-20150916-01.html">2015 in der Schweiz</a> online. <a href="https://github.com/freedomvote/freedomvote">Die Software</a>, auf der Freedomvote basiert, ist Freie Software.</p>


</body>
<tags>
<tag>front-page</tag>
<tag content="Politik">Policy</tag>
<tag>freedomvote</tag>
<tag content="Ask Your Candidates">AYC</tag>
<tag>Campaigns</tag>
<tag content="Switzerland">CH</tag>
</tags>


<author id="sander" />

</html>



Loading…
Cancel
Save