Source files of fsfe.org, pdfreaders.org, freeyourandroid.org, ilovefs.org, drm.info, and test.fsfe.org. Contribute: https://fsfe.org/contribute/web/ https://fsfe.org
You can not select more than 25 topics Topics must start with a letter or number, can include dashes ('-') and can be up to 35 characters long.
 
 
 
 
 
 

47 lines
1.9 KiB

<?xml version="1.0" encoding="UTF-8" ?>
<html>
<head>
<title>FSFE - Free Software Foundation Europe</title>
</head>
<body>
<h1 class="centre">Free Software Foundation Europe</h1>
<p class="tagline">Frei im Sinne von Freiheit</p>
<p>
Die Free Software Foundation Europe (FSFE) ist eine nicht
gewinnorientierte und in einigen Staaten als gemeinnützig anerkannte
Nichtregierungsorganisation, die
für <a href="documents/freesoftware.html">Freie Software</a>
eintritt. Für die Sicherung einer gleichen und gerechten Teilhabe aller
an der Informationsgesellschaft ist es entscheidend, dass jeder die
Freiheiten hat, Software zu benutzen, zu studieren, weiterzugeben und zu
verändern. Ziel der FSFE ist es, durch ihre Aktivitäten das Verständnis
und die Unterstützung für Freier Software in der Öffentlichkeit, Politik
und Gesetzgebung maßgeblich zu verbessern. Der Einsatz und die
Entwicklung von Technologien, die ihren Nutzern diese Freiheiten
gewähren, wie zum Beispiel das <a href="/about/basics/gnuproject.html">GNU</a>/Linux-Betriebssystem,
wird von der FSFE gefördert und unterstützt.
</p>
<p>
Die Arbeit der FSFE wird durch die Beiträge vieler Einzelner ermöglicht,
insbesondere durch das <a href="http://fellowship.fsfe.org">Fellowship der
FSFE</a>. Wenn auch Sie etwas zum großen Ganzen der FSFE beitragen
wollen, können Sie <a href="http://fellowship.fsfe.org/join">jetzt
beitreten</a> und andere dazu zu ermutigen, das auch zu tun.
</p>
</body>
<text id="news">Letzte Meldungen</text>
<text id="events">Nächste Veranstaltungen</text>
<text id="morenews">Weitere Meldungen…</text>
<text id="moreevents">Weitere Veranstaltungen…</text>
<timestamp>$Date$ $Author$</timestamp>
</html>
<!--
Local Variables: ***
mode: xml ***
End: ***
-->