Source files of fsfe.org, pdfreaders.org, freeyourandroid.org, ilovefs.org, drm.info, and test.fsfe.org. Contribute: https://fsfe.org/contribute/web/ https://fsfe.org
You can not select more than 25 topics Topics must start with a letter or number, can include dashes ('-') and can be up to 35 characters long.
 
 
 
 
 
 

260 lines
12 KiB

<?xml version="1.0" encoding="UTF-8" ?>
<html newsdate="2016-12-08" type="newsletter">
<version>1</version>
<head>
<title>FSFE Newsletter - Dezember 2016</title>
</head>
<body microformats="h-entry">
<h1 class="p-name">FSFE Newsletter - Dezember 2016</h1>
<h2 id="help-us-now-to-grow-bigger-and-make-a-difference-in-2017">
Helfe uns jetzt zu wachsen und 2017 etwas zu bewegen
</h2>
<p>
Dieses Jahr feierte die FSFE ihren 15. Geburtstag. Das sind 15 Jahre
der Befreiung von Anwendern, der Unterstützung von Communities und dem
Druckmachen für eine bessere Gesetzgebung. 15 Jahre, um zu sehen, dass
alle Aktivitäten, mögen sie noch so klein beginnen, große Wirkung
zeigen, wenn wir zusammenarbeiten. 15 Jahre, um zu sehen, dass alle
Aktivitäten, auch wenn sie anfangs unmöglich erschienen, erfolgreich
sein können, wenn wir zusammenarbeiten. Zusammen sind wir manchmal
sogar gegen die schwersten Geschütze großer Interessensgruppen
erfolgreich gewesen. 15 Jahre, um zu wissen, dass all dies nicht
möglich gewesen wäre ohne die kontinuierliche Unterstützung unserer
Community, die mit tausenden freiwilligen Stunden und finanzieller
Hilfe zu diesem Erfolg beigetragen hat. Und wenn du ein regelmäßiger
Leser unseres Newsletters, aber noch nicht Teil unserer Community bist
... dann trete doch auch der FSFE bei!
</p>
<p>
Helfe uns jetzt zu wachsen und 2017 etwas zu bewegen:
<a href="https://my.fsfe.org/donate?referrer=nltr16"> https://fsfe.org/join </a>
</p>
<h2 id="russian-bill-makes-free-software-a-public-priority">
Russisches Gesetz macht Freie Software zur Priorität
</h2>
<p>
Mitte Oktober hat die <a
href="/news/2016/news-20161110-01">zweite Kammer der
russischen Föderation ("Duma") ein Gesetz bestätigt, das Freie Software
auf mehreren Ebenen innerhalb des Öffentlichen Sektors fördern
wird</a>. Fortan wird dieses Gesetz den Öffentlichen Sektor dazu
verpflichten, Freie Software gegenüber proprietärer Software zu
bevorzugen und den Angeboten lokaler IT-Unternehmen, die
Freie-Software-Lösungen bieten, Vorrang einzuräumen. Schließlich
erkennt das Gesetz auch die Notwendigkeit an, eine Kooperation mit den
globalen Netzwerken Freier-Software-Organisationen und -Communitites zu
fördern.
</p>
<p>
Die Gesetzgeber haben sich zudem extra bemüht, eine angemessene Sprache
zu verwenden. So spricht das Gesetz von "Freier Software", es werden
explizit die vier Freiheiten erwähnt und sogar "GNU/Linux" findet
Erwähnung, um damit das meistverbreitete Freie Betriebssystem zu
adressieren.
</p>
<p>
Dazu die Politik-Analytikerin der FSFE, Polina Malaja: "Dieses Gesetz ist ein Beispiel für ein richtig gut umgesetztes Regelwerk für öffentliche Beschaffungsmaßnahmen."
</p>
<h2 id="what-else-have-we-done">Was haben wir sonst noch gemacht?</h2>
<ul>
<li>
Anfang Oktober fand die <a
href="/about/team#general-assembly">jährliche
Hauptversammlung der FSFE</a> statt. Zu dieser Gelegenheit vermochte
Mirko Böhm, aktueller Fellowship-Repräsentant, endlich den Knoten
lösen, den wir bei unseren Gedanken zu einer
"Freie-Software-Firma"-Evaluation hatten. Der Geniestreich liegt
vermutlich darin, nicht Firmen selbst zu bewerten, sondern deren
einzelne Aktivitäten. Matthias Kirschner hat die einzelnen
Gedankenstränge in seinem Blog zusammengefasst und bittet um Feedback:
<a href="https://k7r.eu/there-is-no-free-software-company-but/">"There
is no Free Software company - But!" </a>
</li>
<li>Nachdem wir <a
href="/news/2016/news-20160831-01.html">die zur Wahl
antretenden Parteien Berlins bereits vorab mithilfe unserer
Wahlprüfsteine zu ihren Plänen bezüglich Freier Software gefragt
haben</a> und darauf aufbauend <a
href="/activities/elections/askyourcandidates/201610-germany-berlin-handlungsempfehlungen">während
der Koalitionsverhandlungen drei Handlungsempfehlungen versendet
haben</a>, haben wir nun <a
href="http://blog.3rik.cc/2016/11/die-neue-berliner-koalition-und-freie-software-zwei-schritte-vor-einer-fehlt-noch/">eine
Wahlanalyse zum Koalitionsvertrag der neuen Regierung in Berlin
veröffentlicht</a>.</li>
<li>
Max Mehl berichtet über Bügeleisen und Freiheiten in seinem Bericht von
der <a
href="https://blog.mehl.mx/2016/openrheinruhr-2016-a-report-of-iron-and-freedom/">OpenRheinRuhr
2016</a> in Oberhausen. Die FSFE war dort gut vertreten mit Vorträgen
von <a
href="http://programm.openrheinruhr.de/2016/events/496.de.html">Max
Mehl</a> selbst, <a
href="http://programm.openrheinruhr.de/2016/events/445.de.html">Matthias
Kirschner</a> und <a
href="http://programm.openrheinruhr.de/2016/events/494.de.html">Erik
Albers</a>, sowie einem internationalen Infostand bestehend aus Fellows
aus den Niederlanden und Deutschland.
</li>
<li>
Vom 12. bis 13. November hat das <a
href="/about/localteams#netherlands">Länderteam Niederlande</a> einen
Infostand auf der <a href="http://t-dose.org/">T-Dose in Eindhoven</a>
organisiert und die Situation zugleich für ein Länderteamtreffen
genutzt, um sich für die Wahlen im März vorzubereiten.
</li>
<li>
Politik-Analytikerin und Rechts-Koordinatorin der FSFE, Polina Malaja, hat <a href="http://opensourcesummit.paris/preinscription-conferences.html?orderby=time">
einen Vortrag am Open Source Summit 2016 in Paris</a> gehalten.</li>
</ul>
<hr />
<p>Helfe uns jetzt zu wachsen und 2017 etwas zu bewegen: <a href="https://my.fsfe.org/donate?referrer=nltr16"> https://fsfe.org/join</a></p>
<hr />
<ul>
<li> Am 23. November hat Matthias Kirschner <a
href="https://dnugbb.azurewebsites.net/events/die-freie-software-foundation-europe-fsfe-stellt-sich-vor/">
einen Vortrag vor der .Net User Group Berlin-Brandenburg gegeben und
dabei einen generellen Einblick in die Arbeit und Aufgaben der FSFE
vermittelt</a>.</li>
<li>
Jonas Öberg, Geschäftsführer der FSFE, <a href="https://www.koikonfait.com/event/5827d03e0cdaab447d1ccf28/paneldebatt-vem-ager-vad-pa-internet">
hat in einer Podiumsdiskussion über Freedom of Panorama, Copyright, Offenheit und Demokratie in Linköping, Schweden teilgenommen</a>.</li>
<li>
Vom 25. bis 27. November war die FSFE mit einem Infostand bei der <a
href="https://2016.fiffkon.de/">FIfFKon16 – in.visible systems </a>
vertreten.
</li>
<li>
Während der DIGITEC 2016 in Brüssel hat <a
href="https://europa.eu/digitec/event/open-source/"> Georg Greve,
Gründungspräsident der FSFE, an einer Podiumsdiskussion mit MEP Julia
Reda</a> teilgenommen und dabei die Zukunft Freier Software in den
Europäischen Institutionen diskutiert. </li>
</ul>
<h2 id="from-the-community">Aus der Community</h2>
<ul>
<li>
Erik Albers, Community Builder der FSFE, hat Übersetzungen <a
href="/contribute/spreadtheword#nocloud">unseres noCloud-Slogans</a>
gesammelt. Mit der unglaublichen Hilfe von Olga Gkotsopoulou hat das
Crowdsourcing sehr gut funktioniert und <a
href="https://wiki.fsfe.org/Migrated/KnowledgeBase/PromotionMaterial/noCloud">in
unserem wiki finden sich nun nahezu 40 Übersetzungen</a> inklusive
Dialekten, von Japanisch, Bretonisch und Arabisch bis hin zu
Luxemburgisch and Schwäbisch. Erik hat das in seinem Blog
zusammengefasst<a
href="http://blog.3rik.cc/2016/11/localizing-our-nocloud-slogan/">und
schreibt auch, wie man immer noch dazu beitragen kann</a>. Wir hoffen,
mit Hilfe dieser Übersetzungen bald diesen beliebten Sticker auch in
deiner Sprache anzubieten.
</li>
<li>
Für jeden, der mit der FSFE-Webseite arbeitet, zum Beispiel das Webteam
oder die Übersetzer, hat Max Mehl auf seinem Blog <a
href="https://blog.mehl.mx/2016/build-fsfe-websites-locally/"> eine
ausführliche Anleitung geschrieben, wie man die komplette FSFE-Homepage
lokal nachbauen kann und somit auch einzelne XHTML-Dateien schnell
lokal bauen kann</a>.</li>
<li>
Paul Boddie diskutiert in seinem Blogbeitrag die verschiedenen
Einflüsse von Computern auf unser tägliches Arbeitsleben, unsere
Karrieren, unsere Selbstentwicklung, Freizeit bis zur der möglichen
Erfüllung des Lebens: <a
href="https://blogs.fsfe.org/pboddie/?p=1497">On Not Liking
Computers</a>.</li>
<li>
Tarin Gamberini bietet einen Überblick über <a
href="http://www.taringamberini.com/en/blog/fsfe/adoption-of-free-software-pdf-readers-in-italian-regional-public-administrations-third-monitoring/">
die Annahme von Freie-Software-PDF-Betrachtern in den Öffentlichen
Verwaltungen italienischer Regionen</a>: Zehn italienische Regionen
haben Werbung für proprietäre PDF-Betrachter reduziert.
</li>
<li>
Iain R. Learmonth schreibt über <a
href="https://iain.learmonth.me/post/2016/pathspider-plugins/">PATHspider
Plugins</a>.</li>
<li>
Daniel versorgt uns mit einem <a
href="https://blogs.fsfe.org/kuleszdl/2016/11/02/android-data-backup/">How-to
über Daten-Backup und -Wiederherstellung auf Android-Geräten direkt
über USB</a> und teilt seine <a
href="https://blogs.fsfe.org/kuleszdl/2016/11/05/benchmarking-microsd-cards/">
Benchmarks von microSD-Karten</a>.</li>
<li>
Angesichts immer weiter um sich greifender Internet-Botnets startet Daniel Pocock eine Diskussion über die Sicherheit von Heim-Geräten, die mit GNU/Linux-basierter Firmware laufen.</li>
</ul>
<h2 id="take-action">Werde aktiv!</h2>
<p>
<a href="/news/2016/news-20161202-01">
Helfe uns jetzt zu wachsen und 2017 etwas zu bewegen</a>.</p>
<h2 id="good-free-software-news">Gute Freie Software Nachrichten</h2>
<p> Gute Nachrichten von Öffentlichen Verwaltungen in Europa und
weltweit:<a
href="https://joinup.ec.europa.eu/community/osor/news/hungary-aims-get-rid-it-vendor-lock">
Ungarn zielt darauf ab, einen Freie-Software-basierten PC für alle
Ministerien und zentrale Behörden zum Standard zu machen </a>. <a
href="https://joinup.ec.europa.eu/community/osor/news/parliament-navarre-should-move-use-open-source">Eine
Resolution, welche die Regierung auffordert, einen Migrationsplan für
Freie Software aufzustellen</a>, wurde vom Parlament in Navarra,
Spanien, angenommen. <a
href="http://www.pcworld.com/article/3129360/france-adds-source-code-to-list-of-documents-covered-by-freedom-of-information-laws.html">Frankreich
hat "Source Code" auf die Liste von Staatsdokumenten gesetzt, welche
dem Informationsfreiheitsgesetz unterliegen</a>, aber dafür auch eine
neue <a
href="https://www.april.org/en/progress-report-aprils-campaign-around-french-digital-republic-bill">
Ausnahme eingeführt, falls die Veröffentlichung die Sicherheit der
Regierung gefährden würde</a>.</p>
<p>
Gute Nachrichten auf Europäischer Ebene: <a
href="https://opensource.com/business/16/11/fiware-platform">Die Freie
Software FIWARE Platform</a>, finanziert von der Europäischen
Kommission, gestaltet neue "Internet of Things"-Möglichkeiten für
Unternehmen, während das Joint Research Centre (JRC) als Teil ihrer
aktiven Freie-Software-Veröffentlichungspolitik nun <a
href="https://joinup.ec.europa.eu/community/eupl/news/commission-and-jrc-distribute-new-software">
Freie Software für Forstwirtschaft und Internet-Risikoaufklärung</a>
veröffentlicht haben.</p>
<p>
Im Lichte der transatlantischen Open-Data-Partnerschaft zwischen EU und USA <a href="https://www.bea.gov/developers/r-index.htm">wurde eine neue R-Bibliothek für wirtschaftliche Daten entwickelt und auf GitHub veröffentlicht</a>.</p>
<p> Und schließlich läuft 2016 auf 99,6% oder <a
href="https://itsfoss.com/linux-99-percent-top-500-supercomputers/">
498 der 500 schnellsten Supercomputern der Welt </a> ein
Linux-System.</p>
<h2 id="help-us-to-improve-our-newsletter">Hilf dabei, unseren Newsletter zu verbessern</h2>
<p>
Bist du der Meinung, wir hätten Nachrichten vergessen oder würdest du
gerne bestimmte Nachrichten in unserem nächsten Newsletter lesen? Dann
teile uns das oder jegliches andere Rückmeldung bitte an
newsletter@fsfe.org mit.
</p>
<p>
Danke an alle
<a href="/contribute/contribute.html">Freiwilligen</a>,
<a href="https://my.fsfe.org/donate?referrer=nltr16 ">Fellows</a>
und
<a href="/donate/thankgnus.html">Spender</a>,
die unsere Arbeit ermöglichen,
</p>
<p>
Eure Autoren Olga Gkotsopoulou und Erik Albers,
<a href="/">FSFE</a>
</p>
<p>
PS: Wegen der Ferienzeit wird es im Januar keinen Newsletter geben.
</p>
</body>
<sidebar promo="about-fsfe"/>
<date>
<original content="2016-12"/>
</date>
<followup>donate</followup>
<tags>
<tag key="newsletter"/>
</tags>
</html>