Source files of fsfe.org, pdfreaders.org, freeyourandroid.org, ilovefs.org, drm.info, and test.fsfe.org. Contribute: https://fsfe.org/contribute/web/ https://fsfe.org
You can not select more than 25 topics Topics must start with a letter or number, can include dashes ('-') and can be up to 35 characters long.
 
 
 
 
 
 

221 lines
11 KiB

  1. <html newsdate="2016-06-06" type="newsletter">
  2. <version>1</version>
  3. <head>
  4. <title>FSFE-Newsletter - Juni 2016</title>
  5. </head>
  6. <body microformats="h-entry">
  7. <h1 class="p-name">FSFE-Newsletter - Juni 2016</h1>
  8. <h2 id="fsfe-co-signed-the-letter-on-net-neutrality">FSFE unterzeichnet das Schreiben zu Netzneutralität</h2>
  9. <p>Zusammen mit 72 Organisationen hat die FSFE <a
  10. href="https://akvorrat.at/sites/default/files/20160502_nn_berec_civilsocietyletter_signed.pdf">
  11. das Schreiben an die Regulierungsbehörden für Telekommunikation in der EU
  12. unterzeichnet</a>, das sich für starke Netzneutralitäts-Regeln bei den
  13. andauernden Verhandlungen über Richtlinien für die Umsetzung der kürzlich
  14. verabschiedeten EU-Richtlinie 2015/2020 einsetzt. Die Richtlinie bildet eine
  15. Grundlage für starke Netzneutralität und die FSFE fordert zusammen mit
  16. Organisationen aus der ganzen Welt das Gremium Europäischer Regulierungsstellen
  17. für elektronische Kommunikation (GEREK) und die nationalen Regulierungsbehörden
  18. auf, die Regeln der Richtlinie durchzusetzen und starke Regeln für
  19. Netzneutralität in Europa aufzustellen. </p>
  20. <h2 id="from-free-software-misunderstandings-to-software-at-cern---fsfe-busy-at-events">Von Missverständnissen bei Freier Software bis zu Software am CERN - die FSFE ist bei Veranstaltungen aktiv</h2>
  21. <p>Der letzte Monat war voller Events und Vorträge, wobei FSFE-Mitarbeiter und
  22. Teammitglieder bei verschiedenen Ereignissen anwesend waren. Vorträge und
  23. Präsentationen machen einen großen Teil unserer Arbeit aus, um unsere Botschaft
  24. an Menschen mit unterschiedlichen Hintergründen zu vermitteln. </p>
  25. <p>Der Präsident der FSFE, Matthias Kirschner, hielt auf der <a
  26. href="https://re-publica.de/16/session/freie-software-missverstandnisse-gekonnt-aufklaren">Re:publica
  27. TEN</a> einen kurzen Vortrag darüber, wie man Missverständnisse über Freie
  28. Software aufklären kann. Er nahm zudem als Sprecher an der kroatischen
  29. Konferenz für GNU/Linux-Nutzer <a
  30. href="http://2016.dorscluc.org/activity/29/#activity">DORS / CLUC</a> in
  31. Zagreb, Kroatien teil, wo er eine Eröffnungsrede zum Thema „Der lange Weg um
  32. Menschen beim selbstbestimmten Umgang mit Technik zu unterstützen“ hielt. </p>
  33. <p>Während der "foss-north"-Konferenz in Göteborg, Schweden, präsentierte der
  34. Vizepräsident der FSFE, Alessandro Rubini, den Vortrag „Zeit in Software und
  35. Hardware - wie Zeit im Linux-Kernel und dem White-Rabbit-Netzwerk im CERN
  36. gehandhabt wird“, und der Geschäftsführer der FSFE, Jonas Öberg, hielt einen
  37. Vortrag über den „Stand Freier Software in Europa (und anderswo)“. </p>
  38. <p>Der Deutschland-Koordinator Max Mehl hielt einen Vortrag über die EU
  39. Funkabschottungs-Richtlinie auf der Wireless Battle of the Mesh v9 in Porto,
  40. Portugal, und unsere Co-Autorin Polina Malaja präsentierte einen Überblick über
  41. das gleiche Thema während des Freifunk-Wireless-Community-Wochenendes 2016 in
  42. Berlin, Deutschland. </p>
  43. <p>Und nicht zuletzt hielt der FSFE-Koordinator für Österreich, Peter
  44. Bubestinger, <a href="https://blogs.fsfe.org/pb/?p=165">einen Vortrag über
  45. Freie Software an Schulen</a> auf der Open-Source-Konferenz Albanien, OSCAL.
  46. </p>
  47. <h2 id="from-the-community">Aus der Gemeinschaft</h2>
  48. <ul>
  49. <li>
  50. <p>
  51. Torsten Grote <a
  52. href="https://blog.grobox.de/2016/briar-next-step-of-the-crypto-messenger-evolution/">
  53. bietet in seinem Blogpost „Briar - Next Step of The Crypto Messenger Evolution“
  54. einen Überblick über aktuelle Sicherheits-Innovationen im Bereich Instant
  55. Messaging. </a> Das Ziel von Briar ist es, ein Peer-to-Peer-Nachrichtendienst
  56. zu werden, der vollkommen aus Freier Software aufgebaut ist,
  57. End-to-End-Verschlüsselung mit Forward Secrecy verwendet und von den Nutzern
  58. nicht verlangt, ihre Metadaten zugänglich zu machen (d.h. den Inhalt ihrer
  59. Adressbücher und wie regelmäßig sie mit ihren Kontakten sprechen). Diese
  60. Kriterien sollen dabei helfen, einen sicheren Nachrichtendienst anzubieten, der
  61. Privatsphäre respektiert und für jeden zur freien Benutzung zur Verfügung
  62. steht.
  63. </p>
  64. </li>
  65. <li>
  66. <p>Elena Grandi <a
  67. href="http://social.gl-como.it/display/3e3ce0df12572dd2557bdda693148259">beschreibt
  68. ihre Erfahrungen mit OpenPandora</a>, einem Gerät, das sowohl mobile
  69. Spielekonsole als auch mobiler PC ist. Bei dieser Gelegenheit prognostiziert
  70. sie auch die Vor- und Nachteile des Nachfolgegeräts Pyra. </p>
  71. </li>
  72. <li>
  73. <p>Diderik van Wingerden bloggt über seine Vorstellung von zukünftigen
  74. Innovationen und die Rolle von Freier Software dabei, indem er in <a
  75. href="http://think-innovation.com/blog/shaping-a-vision-of-the-future/">„Shaping
  76. a vision of the future“</a> eine Liste von Quellen zusammen präsentiert, die
  77. für ihn hilfreich waren. </p>
  78. </li>
  79. <li><p>Unser Geschäftsführer Jonas Öberg schreibt über das <a
  80. href="http://blog.jonasoberg.net/automated-testing-of-algorithms/">
  81. Videorooter-Projekt und dessen automatisches Testen von Algorithmen</a>. Der
  82. Code ist jetzt mit den Github-Repositories verbunden, und jedes Mal, wenn
  83. jemand Code verbessert, werden die Algorithmen automatisch getestet. </p> </li>
  84. <li><p>Björn Schießle hat den Koalitionsvertrag der neuen Regierung in
  85. Baden-Württemberg gelesen und <a
  86. href="http://blog.schiessle.org/2016/05/10/freie-software-im-koalitionsvertrag-baden-wurttemberg/">
  87. analysiert die Versprechen, Freie Software zu fördern </a>. </p> </li>
  88. <li><p>Christian Widerström gab einen <a
  89. href="https://blog.widerstroem.com/weblog/4/veranstaltungen-oesterreich-2016-part-i">
  90. Überblick über die kommenden Aktivitäten des österreichischen FSFE-Teams</a>.
  91. </p> </li>
  92. <li><p>Das Projekt „Nachhaltige Nutzung auch älterer Laptops mit Linux und
  93. Freier Software“, das hauptsächlich vom Fellow Wolf-Dieter Zimmermann
  94. organisiert wird, <a
  95. href="https://blogs.fsfe.org/wromey/2016/05/06/projekt-nachhaltige-nutzung-auch-alterer-laptops-mit-linux-und-freier-software-erhalt-den-rwe-nachhaltigkeitspreis/">erhielt
  96. den RWE-Nachhaltigkeitspreis</a>. Das Projekt unterstützt Menschen beim Umstieg
  97. auf Freie Software und dabei, ihre ältere Hardware mit einer passenden
  98. GNU/Linux-Installation weiter zu nutzen. </p> </li>
  99. </ul>
  100. <h2 id="what-else-have-we-done">Was haben wir sonst noch gemacht?</h2>
  101. <ul>
  102. <li>
  103. <p>Wie führt man erfolgreich eine Kampagne für Freie Software durch, die
  104. sowohl für die Allgemeinheit als auch für Politiker ansprechend ist? Die FSFE
  105. hat sich mit dem <a href="https://www.pen.gg/">Peng! Collective</a>
  106. zusammengetan und von dessen Erfahrungen mit Kampagnen an einem Wochenende in
  107. einem Seminar gelernt. Der Fellowship-Repräsentant Mirko Boehm <a
  108. href="https://creative-destruction.me/2016/05/04/how-to-campaign-for-the-cause-of-software-freedom/">
  109. fasste die Ergebnisse des Seminars in seinem Blog zusamen</a>. </p>
  110. </li>
  111. <li>
  112. <p>
  113. Das österreichische FSFE-Team hat großartige Arbeit mit Ständen bei den
  114. <a href="https://blog.widerstroem.com/weblog/2/linuxwochen-wien-grazer-linuxtage">Linuxwochen Wien und den Grazer Linuxtagen</a> geleistet, und die FSFE-Gruppe Berlin war auf dem OpenTechSummit in Berlin vertreten.
  115. </p>
  116. </li>
  117. <li><p>Wolf-Dieter Zimmermann <a
  118. href="http://open-educational-resources.de/podlove/file/502/s/download/c/select-show/OER027.mp3">
  119. gab ein Interview über die Bedeutung Freier Software bei Freien
  120. Bildungsmaterialien</a>. </p> </li>
  121. <li><p>Sich für Freie Software zu engagieren und dies zu tun, indem man für
  122. die FSFE arbeitet, wird immer attraktiver und wir erhalten deshalb jeden Monat
  123. viele Bewerbungen für unsere Praktikantenstellen. Aber die meisten Bewerber
  124. schaffen es leider nicht bis zum Praktikum. Jonas Öberg, unser Geschäftsführer
  125. <a href="http://blog.jonasoberg.net/are-you-the-fsfes-next-intern/">gibt in
  126. seinem Blog Tipps, wie man seine Bewerbung erfolgreicher machen kann</a>
  127. und es zu einem Praktikum bei der FSFE schafft.
  128. </p>
  129. </li>
  130. </ul>
  131. <h2 id="take-action">Unternimm etwas</h2>
  132. <p>Hilf uns unsere Blog-Plattform zu administrieren! Wenn du Interesse an
  133. Systemadministration hast, haben wir ein neues Angebot, bei dem du deine
  134. Fähigkeiten trainieren und ein paar neue Tricks lernen kannst, indem du eine
  135. Blog-Plattform für tausende Freiwillige administrierst! </p>
  136. <p>Die Blog-Plattform der FSFE ist ein Dienst, den wir für unsere Unterstützer
  137. betreiben, damit sie einen Ort haben, um über ihre Erlebnisse mit Freier
  138. Software und ihre Arbeit für die FSFE schreiben zu können. Seit einiger Zeit <a
  139. href="http://blog.jonasoberg.net/blogs-and-other-infrastructures/">ist der
  140. Dienst in schlechtem Zustand und benötigt dringend ein Upgrade</a>. Dank
  141. unserer wunderbaren Ehrenamtlichen, die bereits aktiv wurden und ihre Hilfe bei
  142. der Wartung der Plattform angeboten haben, wird der Dienst erhalten bleiben.
  143. </p>
  144. <p>Wenn du Interesse daran hast, bei der Blog-Plattform mitzuhelfen, melde
  145. dich bei unserem Blog-Team unter blog-hackers (at) lists.fsfe.org. </p>
  146. <h2 id="good-free-software-news">Gute Nachrichten zu Freier Software</h2>
  147. <p>Die ungarische Regierung <a
  148. href="https://joinup.ec.europa.eu/community/osor/news/hungary-increase-use-open-source-software">
  149. hat eine Verordnung veröffentlicht, die Freie Software und Freie Standards in
  150. der öffentlichen Verwaltung fördert</a>. Das Innenministerium des Landes muss
  151. nun ein zentrales Lizenzregister für Software im öffentlichen Sektor einrichten
  152. und jährlich Bericht über die Fortschritte bei der Verwendung Freier Software
  153. und Offener Standards erstatten. Währenddessen hat Frankreich <a
  154. href="https://joinup.ec.europa.eu/community/osor/news/france%E2%80%99s-rgi-v2-recommends-odf">
  155. die Kompatibilitäts-Richtlinien überarbeitet, die ab sofort ODF als
  156. Standard-Kommunikations-Format zwischen öffentlicher Verwaltung und Bürgern
  157. empfehlen</a>. Die schwedische Sozialversicherungskasse (Försäkringskassan)
  158. <a
  159. href="https://joinup.ec.europa.eu/community/osor/news/sweden%E2%80%99s-insurer-open-source-maximises-it-efficiency">
  160. verfolgt laut der geplanten überabeiteten Fassung des Strategieplans, der im
  161. Juni veröffentlich werden soll, unbeirrt ihre Strategie für den Einsatz Freier
  162. Software und für die Pflege der freien Lösungen, die dort eingesetzt werden
  163. </a>. Die Sozialversicherungskasse argumentiert, dass Freie Software den Wert
  164. der IT maximiert, weil sie es ermöglicht, die verfügbaren Mittel effizient zu
  165. verwenden. </p>
  166. <p>
  167. Danke an alle
  168. <a href="/contribute/contribute.html">Freiwilligen</a>
  169. ,
  170. <a href="https://my.fsfe.org/donate">Fellows</a>
  171. und
  172. <a href="/donate/thankgnus.html">Unternehmensspender</a>,
  173. die unsere Arbeit ermöglichen,
  174. </p>
  175. <p>
  176. Ihre Autoren Polina Malaja und Erik Albers,
  177. <a href="/index.html">FSFE</a>
  178. </p>
  179. </body>
  180. <sidebar promo="about-fsfe"/>
  181. <date>
  182. <original content="2016-06-01"/>
  183. </date>
  184. <followup>donate</followup>
  185. <tags>
  186. <tag key="newsletter"/>
  187. </tags>
  188. </html>