Source files of fsfe.org, pdfreaders.org, freeyourandroid.org, ilovefs.org, drm.info, and test.fsfe.org. Contribute: https://fsfe.org/contribute/web/ https://fsfe.org

nl-201307.de.xhtml 16KB

123456789101112131415161718192021222324252627282930313233343536373839404142434445464748495051525354555657585960616263646566676869707172737475767778798081828384858687888990919293949596979899100101102103104105106107108109110111112113114115116117118119120121122123124125126127128129130131132133134135136137138139140141142143144145146147148149150151152153154155156157158159160161162163164165166167168169170171172173174175176177178179180181182183184185186187188189190191192193194195196197198199200201202203204205206207208209210211212213214215216217218219220221222223224225226227228229230231232233234235236237238239240241242243244245246247248249250251252253254255256257258259260261262263264265266267268269270271272273274275276277278279280281282
  1. <?xml version="1.0" encoding="UTF-8" ?>
  2. <html newsdate="2013-07-04" type="newsletter">
  3. <head>
  4. <title>FSFE Newsletter - Juli 2013</title>
  5. </head>
  6. <body>
  7. <h1>FSFE Newsletter - Juli 2013</h1>
  8. <h2>Vor Gericht: Unsere Freiheit mit Copyleft verteidigen.</h2>
  9. <blockquote><p>„Um Ihre Rechte zu schützen, müssen wir andere daran hindern,
  10. Ihnen diese Rechte zu verweigern oder Sie aufzufordern, auf diese Rechte
  11. zu verzichten. Aus diesem Grunde tragen Sie eine Verantwortung, wenn Sie
  12. Kopien der Software verbreiten oder die Software verändern: die Verantwortung,
  13. die Freiheit anderer zu respektieren.“ (Vorwort der GNU GPL, entnommen
  14. aus <a href="http://www.gnu.de/documents/gpl.de.html">der inoffiziellen Übersetzung</a>.)</p></blockquote>
  15. <p newsteaser="yes">Unglücklicherweise vergessen Firmen manchmal ihre Pflichten, wenn sie Freie
  16. Software in ihren Produkten verwenden. Jemand muss sicherstellen dass Unternehmen
  17. von Zeit zu Zeit daran erinnert werden. Das erledigen wir mit unserer Konformitätsarbeit.
  18. Nachdem unsere ehrenamtlichen Mitarbeiter eine GNU GPL-Verletzung während eines Workshops
  19. im Jahre 2012 fanden, haben wir alle Beweise an Harald Welte und seine Anwälte von <a
  20. href="http://gpl-violations.org">gpl-violations.org</a> weitergeleitet. Sie
  21. haben den Fall bearbeitet und <a href="/news/2013/news-20130626-01.html">wir wurden
  22. darüber informiert, dass wir den Fall gewonnen haben</a>.</p>
  23. <h2>Die öffentlichen Körperschaften der EU verschwenden jährlich 1,1 Milliarden Euro</h2>
  24. <p>Diesen Monat veröffentlichte die Euripäische Komission eine Mitteilung mit dem
  25. Titel <a href="http://europa.eu/rapid/press-release_IP-13-602_en.htm?locale=en">
  26. „Gegen Lock-Ins“</a> (siehe auch <a
  27. href="https://fsfe.org/news/2013/news-20130625-02.en.html">die Kommentare der FSFE</a>.)
  28. Die Europäische Komission fordert die öffentlichen Körperschaften dazu auf sich von
  29. Hersteller Lock-Ins in ihren IT-System zu befreien. Sie erreichen dies indem sie auf
  30. Standards setzen und vertrauen; und nicht auf Markennamen und proprietäre Technologie.
  31. Die Mitteilung betont ebenfalls dass die öffentlichen Körperschaften jährlich 1,1
  32. Milliarden Euro zu viel ausgeben weil sie nicht mehr Wettbewerb zwischen den Anbietern
  33. erlaubt. Die Komission zitiert Studien die aussagen, dass 16% der Beschaffung im
  34. öffentlichen Raum an einen Markennamen gekoppelt sei. In den meisten dieser Fälle sind
  35. diese Markennamen die Namen nicht Freier Software Hersteller.</p>
  36. <p>Eine Richtlinie für Offene Standards aufzubauen ist eine schwere Arbeit. Sie ist
  37. jedoch nötig um sicherzustellen, dass Freie Software Firmen auf gleicher Basis in
  38. den Wettbewerb eintreten. <a href="/news/2010/news-20101207-01.html">Wir haben die
  39. Europäische Komission früher schon kritisiert</a> und wir werden sie auch weiterhin
  40. daran erinnern, dass Richtlinien für offene Standards einen hohen Wert haben, wenn sie
  41. denn richtig implementiert werden.</p>
  42. <h2>NSA: 24 Stunden Video-Überwachung mit der Xbox One?</h2>
  43. <p>Weil sie mit Protesten der Anwender konfrontiert waren, sah sich Microsoft
  44. gezwungen, die Nutzungbedingungen für ihre neueste Xbox Spielekonsole ein
  45. bisschen weniger einschränkend aussehen zu lassen. Jedoch waren die „neuen“
  46. Nutzungsbedingungen, die so viel Aufruhr verursachten, gar nicht neu: Sie
  47. waren nämlich ähnlich zu den meisten anderen Lizenzen von proprietärer
  48. Software, einschließlich derer anderer Microsoft Software Produkte und
  49. Onlinediensten. <a href="/news/2013/news-20130620-02.html">Anna Morris
  50. erstellte eine Grafik davon</a>.</p>
  51. <p>Apropos Überwachung: Vor zwölf Jahren rief das europäische Parlament die
  52. europäische Komission und die öffentlichen Körperschaften in Europa dazu auf,
  53. die Bürger und Unternehmen vor der Überwachung zu schützen. Freie Software
  54. spielte dabei eine entscheidende Rolle. Unglücklicherweise hat die <a
  55. href="https://blogs.fsfe.org/gerloff/2013/06/26/european-parliament-calls-for-action-against-surveillance/">
  56. Europäische Komission diese Aufgabe nicht umgesetzt</a>.</p>
  57. <p>Nach jetzt von den Geheimdiensten mehr über die Überwachung bekannt wurde
  58. verstehen jetzt vielleicht einige Ihrer Freunde und Bekannte besser, was Sie
  59. damit gemeint haben, als Sie ihnen erklären, warum Sie Skype, Facebook, Xbox
  60. One und andere Dienste nicht nutzen. Vielleicht verstehen sie jetzt auch, warum
  61. es wichtig ist, <a href="/campaigns/generalpurposecomputing/secure-boot-analysis.html">
  62. die Kontrolle über die eigenen Geräte</a> und Daten zu behalten. Erik Albers
  63. <a href="https://blogs.fsfe.org/eal/2013/06/18/about-ownership-remote-control-and-privacy/">
  64. schrieb einen Artikel über Besitz, Fernsteuerung und Privatsphäre</a> und
  65. fragt in Verbindung mit Xbox One, wie viele Leute eine Wohnung betreten würden,
  66. wenn ein Aufkleber mit „Diese Wohnung wird rund um die Uhr von Microsoft und der NSA
  67. überwacht.“ warnt.</p>
  68. <h2>Etwas völlig anderes</h2>
  69. <ul>
  70. <li>Zusammen <a href="/news/2013/news-20130620-01.html">mit türkischen Freie
  71. Software Aktivisten schrieb die FSFE einen offenen Brief an den türkischen
  72. Präsidenten Erdogan</a>. In dem Brief geht es um einen Vertrag über mehr als
  73. 10 Millionen neue Tablet Copmuter.</li>
  74. <li>Die FSFE <a href="/news/2013/news-20130611-01.html">arbeitet weiterhin dafür,
  75. dass man in der Solwakei seine Steuererklärung mit Freier Software
  76. machen kann</a>.</li>
  77. <li>Der Gründer von GNU und Präsident der Free Software Foundation,
  78. <a
  79. href="https://www.fsf.org/blogs/community/richard-stallman-becomes-a-hall-of-famer">
  80. Richard Stallman, wurde 2013 in die Internet Hall of Fame aufgenommen.</a> Er
  81. kommentierte: „Jetzt, da wir das Internet funktionstüchtig gemacht haben, ist
  82. die nächste Aufgabe es davor zu bewahren, eine Plattform für Massenüberwachung
  83. zu werden und auf eine Funktionalität hin zu arbeiten, die Menschenrechte und Privatsphäre
  84. respektieren.“</li>
  85. <li><a href="/events/events.html">Veranstaltungen</a>: Am 8. und 9. Juni 2013
  86. organisierte die Fellowshipgruppe Wien einen Infostand beim Sommerfest der
  87. Veganen Gesellschaft Österreichs mit 9000 Gästen.
  88. <!-- Dummerweise gibt es dazu keinen ausführlichen Link -->
  89. <a
  90. href="https://blogs.fsfe.org/tobias_platen/2013/06/18/back-from-fuxcon/">Tobias
  91. Platen</a> und <a
  92. href="https://blogs.fsfe.org/guido/2013/06/fuxcon-bericht-vom-ersten-usergroup-treffen-in-frankfurt/">Guido
  93. Arnold</a> waren beim FSFE-Stand auf der Fuxcon in Frankfurt. Nächsten Monat
  94. wird es einige Aktivitäten bei der <a
  95. href="/events/2013/rmll-2-2013.html">RMLL in Brüssel</a> geben. <a
  96. href="http://matija.suklje.name/i-m-going-to-akademy-2013-and-will-talk-about-the-fla">Matija
  97. Šuklje wird einen Vortrag an der aKademny</a> in Bilbao halten, und Sam Tuke
  98. wird einen Vortrag bei der <a href="http://conference.opensuse.org/">OpenSUSE Konferenz</a> in
  99. Thessaloniki halten.</li>
  100. <li>Im Jahr 2012 trafen sich die Fellows aus Aarhus, Dänemark drei mal.
  101. <a
  102. href="https://blogs.fsfe.org/agger/2013/06/25/fellowship-meetings-in-aarhus-resumed/">Dieses
  103. Jahr ist es schon das zweite Treffen</a>. Ab sofort planen sie, sich einmal im
  104. Monat zu treffen.</li>
  105. <li><a href="http://www.groklaw.net/article.php?story=2013061516065416">SCO
  106. zickt schonwieder</a>: Der Fall SCO gegen IBM wird erneut eröffnet. Aus den Ereignissen
  107. der Vergangenheit kann man erwarten, dass SCO in den kommenden Monaten wieder
  108. Ungewissheit, Zweifel und Angst über Freie Software sähen wird.</li>
  109. <li>Und nach den Lecks bei der NSA fragt der Journalist Glyn Moody<a
  110. href="http://blogs.computerworlduk.com/open-enterprise/2013/06/how-can-any-company-ever-trust-microsoft-again/index.htm">
  111. wie eine Firma jemals wieder Microsoft trauen kann?</a></li>
  112. <li>Vom <a href="http://planet.fsfe.org">FSFE Planet, der Sammlung
  113. von Blogeinträgen zur FSFE</a>: </li>
  114. <ul>
  115. <li>Unsere Praktikantin Lucile <a
  116. href="https://blogs.fsfe.org/lucile.falg/2013/06/26/death-and-resurrection-of-free-software-in-french-schools/">berichtet</a>
  117. dass am 25 Juni der französische Senat über die finale Version des Gesetzes über
  118. Bildung abstimmte. Damit stimmt er einer von der Regierung durchgeführten
  119. Erweiterung zu, die die Versorung mit Freier Software einschränkt. Im Verlauf
  120. des “Call for Action” im April, verbrachte sie einen Vormittag damit, mit
  121. Mitgliedern der Komission zu telefonieren und Emails zu schreiben. daneben hat
  122. sie einen Blick auf <a
  123. href="https://blogs.fsfe.org/lucile.falg/2013/06/18/june-in-france/">
  124. andere Neuigkeiten in der Freie Software Welt im Juli</a> geworfen.</li>
  125. <li>
  126. Bereits 1.5 Milliarden Nutzer sind mobil im Web unterwegs. Diese Zahl ist
  127. ziemlich nah an der Zahl der Internet-Nutzer im Jahr 2009. Lese
  128. Henri Bergius’ Artikel <a href="http://bergie.iki.fi/blog/mobile-first-web/">“the
  129. mobile-first web”</a>.</li>
  130. <li>Von einer Konferenz in Rumänien <a
  131. href="https://blogs.fsfe.org/gerloff/2013/06/01/quick-list-problems-for-free-software-in-romania/">erstellte
  132. Karsten Gerloff eine schnelle Liste über Probleme für Freie Software in Rumänien</a>
  133. und berichtet über seine <a
  134. href="https://blogs.fsfe.org/gerloff/2013/06/07/friday-folly-ep-requires-proprietary-software-to-register-for-workshop/">Probleme, sich mit Freier Software bei einen Workshop im europäischen
  135. Parlament anzumelden</a>.</li>
  136. <li>
  137. Paul Boddie hat letzten Monat sehr aktiv geschrieben. Er disktuiert, dass
  138. <a
  139. href="https://blogs.fsfe.org/pboddie/?p=192">Standards als ultimative
  140. Ausrede verwendet werden, um seine Arbeit nicht zu tun.</a> </li>
  141. <li>Er schrieb ebenfalls <a href="http://blogs.fsfe.org/pboddie/?p=228">eine Beurteilung
  142. über Kolab</a> und die <a href="http://blogs.fsfe.org/pboddie/?p=283">Ressource
  143. Autovervollständigen im Webmailer Roundcube</a>.</li>
  144. <li>Sein Artikel <a href="https://blogs.fsfe.org/pboddie/?p=104">“Where Now
  145. for the Free Software Desktop?”</a> nimmt uns mit auf eine Reise zu GNU/Linux
  146. auf dem Desktop. Paul schlussfolgert, dass „wenn wir erst einmal gezeigt haben
  147. dass wir zusammen arbeiten und auf alle [erwähnten Herausforderungen] dauerhaft
  148. und als Gemeinschaft reagieren können, vielleicht wird es dann klar werden, dass
  149. uns das Jahr des Linux Desktop endlich für immer erreicht hat.“</li>
  150. <li>Und schließlich analysiert er <a
  151. href="https://blogs.fsfe.org/pboddie/?p=199">Named-User-Lizenzmodell und Volumenlizenzen
  152. </a> und wer der wahre Verlierer dieser beiden Verfahren ist.</li>
  153. <li>
  154. Wie kann man die Microsoft-Steuer umgehen, wenn man einen neuen Laptop kauft?
  155. Kevin Keijzer dokumentiert einige Tipps und Tricks <a
  156. href="https://blogs.fsfe.org/the_unconventional/2013/06/12/avoiding-the-microsoft-tax/">
  157. wie man einen neuen Laptop kauft.</a> Das ist eine nette Fortführung des Artikels
  158. vom letzten Monat: <a
  159. href="http://seravo.fi/2013/dell-xps-13-ubuntu-edition-first-impressions">
  160. Test eines vorinstallierten GNU/Linux Laptops von Dell.</a>. Er hilft uns dabei,
  161. <a
  162. href="https://wiki.fsfe.org/Hardware%20for%20Free%20Software">mehr Informationen
  163. über Laptops ohne Microsoft-Steuer in unserem Wiki zu finden</a>.</li>
  164. <li>Daniel Pocock schaut sich die Fragen nach <a
  165. href="http://danielpocock.com/rsa-key-sizes-2048-or-4096-bits">2048 oder 4096 Bits</a> an, <a
  166. href="http://danielpocock.com/the-gold-standard-in-free-communications-technology">erspäht
  167. Prinzipien der Freien Kommunikation</a>, <a
  168. href="http://danielpocock.com/wrong-cloud-nec-ultranet-victoria">entdeckt
  169. Hersteller Lock-Ins in australischen Schulen</a>, und schrieb über die <a
  170. href="http://danielpocock.com/girls-around-me-and-the-nsa">Mädels um mich und der NSA</a>.</li>
  171. <li>Anna Morris schrieb einige Anleitungen. Darunter <a
  172. href="https://blogs.fsfe.org/anna.morris/2013/06/05/cutting-out-a-photo-and-removing-white-edges-in-gimp/">
  173. Wie man ein Foto beschneidet und weiße Ränder mit GIMP entfernt</a> oder <a
  174. href="https://blogs.fsfe.org/anna.morris/2013/06/06/how-to-stay-in-the-html5-trail-when-you-clear-your-cookies/">wie man den HTML5 Probelauf von Google beibehält, </a> wenn man seine Cookies löscht.</li>
  175. <li>Sergey Matveev kritisierte aktuelle GNU/Linux Distributionen und schrieb
  176. <a href="https://blogs.fsfe.org/stargrave/archives/93">warum er zurück nach
  177. *BSD wechseln wird</a>. Im Bezug dazu sucht Hannes Hauswedell nach einer <a
  178. href="https://blogs.fsfe.org/h2/2013/06/02/a-kiss-gnulinux-distro/">a
  179. KISS (Keep it Short and Simple; dt: Halte es kurz und einfach) GNU/Linux Distribution</a>.
  180. Zeitgleich sucht er nach einer <a
  181. href="https://blogs.fsfe.org/h2/2013/06/17/a-good-way-to-publish-photos-copyleft/">
  182. guten Möglichkeit, Bilder mit Copyleft zu veröffentlichen</a></li>
  183. <li>Sam Tuke schreibt in seinem Tutorial, <a
  184. href="https://blogs.fsfe.org/samtuke/?p=548">wie man das Freie Audio Programm
  185. Ardour aus den Quellen kompiliert.</a></li>
  186. <li>Ihr Schreiberling <a href="https://blogs.fsfe.org/mk/?p=1040">hat sich die Suchmaschine
  187. DuckDuckGo als Standard in seinem awesome Fenster Manager eingerichtet</a>.</li>
  188. <li>Und schließlich gibt Matija einge Tipps für das tägliche Leben: Er erklärt <a
  189. href="http://matija.suklje.name/why-and-how-to-shave-with-shaving-oil-and-de-safety-razors">
  190. warum und wie man sich sicher mit Rasieröl und doppelseitigen Sicherheitsklingen rasiert</a>.</li>
  191. </ul>
  192. </ul>
  193. <h2>Werde aktiv: Sende uns gute Nachrichten zu Freier Software</h2>
  194. <p>Oft enthalten die Nachrichten, die wir veröffentlichen negative Entwicklungen.
  195. Themen auf die wir die Aufmerksamkeit legen müssen um sie zu richten. Der Fellow
  196. Chris „cw“ möchte mehr Aufmerksamkeit auf die guten Neuigkeiten über Freie Software
  197. legen. Die Idee ist, positive Meldungen auf einer <a
  198. href="http://wiki.fsfe.org/GoodFreeSoftwareNews">eigens dafür eingerichteten</a>
  199. Wiki Seite zu Sammeln.</p>
  200. <p>Zum Beispiel schrieb diesen Monat eine Stadt in Portugal<a
  201. href="http://joinup.ec.europa.eu/community/osor/news/ten-years-open-source-portuguese-town-proves-savings-and-performance">über ihren Erfolg mit Freier Software</a> und <a
  202. href="http://joinup.ec.europa.eu/community/osor/news/italys-south-tyrol-starts-three-year-libreoffice-migration">Südtirol in Italien beginnt mit der dreijährigen Migration zu LibreOffice</a>.</p>
  203. <p>Sie können sie selbst veröffentlichen. Dazu abonnieren Sie
  204. <a
  205. href="https://identi.ca/api/statusnet/tags/timeline/goodfsnews.rss"> den GoodFSNews RSS feed</a>
  206. und veröffentlichen Sie selbst etwas mit dem Hashtag #GoodFSNews. Oder <a
  207. href="mailto:cw@fsfe.org">Sie schicken Chris eine Email mit den Neuigkeiten</a>,
  208. und er wird dann die Veröffentlichung vornehmen.</p>
  209. <p>Mein Dank geht an alle <a href="http://fellowship.fsfe.org/join">Fellows</a> und
  210. <a href="/donate/thankgnus.html">Spender</a> die unsere Arbeit ermöglichen,<br />
  211. <a href="/about/kirschner">Matthias Kirschner </a> – <a href="http://www.fsfe.org">FSFE</a></p>
  212. <p>-- <br />
  213. <a href="/index.html">Free Software Foundation Europe</a><br />
  214. <a href="/news/news.rss">FSFE Neuigkeiten</a><br />
  215. <a href="/events/events.rss">Anstehende FSFE Events</a><br />
  216. <a href="http://planet.fsfe.org/en/rss20.xml">Sammlung von Blogeinträgen zur FSFE</a><br />
  217. <a href="/contact/community.html">Diskussionen über Freie Software</a> </p>
  218. </body>
  219. <tags>
  220. <tag>newsletter</tag>
  221. <tag>Matthias Kirschner</tag>
  222. </tags>
  223. <timestamp>$Date$ $Author$</timestamp>
  224. </html>
  225. <!--
  226. Local Variables: ***
  227. mode: xml ***
  228. End: ***
  229. -->