Source files of fsfe.org, pdfreaders.org, freeyourandroid.org, ilovefs.org, drm.info, and test.fsfe.org. Contribute: https://fsfe.org/contribute/web/ https://fsfe.org
You can not select more than 25 topics Topics must start with a letter or number, can include dashes ('-') and can be up to 35 characters long.

nl-201103.de.xhtml 8.2KB

123456789101112131415161718192021222324252627282930313233343536373839404142434445464748495051525354555657585960616263646566676869707172737475767778798081828384858687888990919293949596979899100101102103104105
  1. <?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?>
  2. <html newsdate="2011-03-04" type="newsletter">
  3. <head>
  4. <title>FSFE Newsletter - März 2011</title>
  5. </head>
  6. <body>
  7. <h1>FSFE Newsletter - März 2011</h1>
  8. <h2>Revolution fehlgeschlagen: Facebook in Ägypten nicht verfügbar</h2>
  9. <p newsteaser="yes">"Am 27. Januar wurde Facebook in Ägypten abgeschalten. Dies stoppte die Proteste für den Moment. Die Medien nahmen an dies wäre durch den Einfluss von Mubaraks Enkeltochter - Mark Zuckerbergs Freundin - geschehen."
  10. Natürlich ist das nicht wahr. Aber mit Software die von einer Firma kontrolliert wird, kann etwas in der Art passieren. Was wenn der Eigentümer des sozialen Netwerks eine ägyptische Firma gewesen wäre? Hätte diese Firma dem staatlichen Druck standhalten können?</p>
  11. <p>Seit langer Zeit arbeiten engagierte Leute an dezentralen Lösungen freier Software, um sicher zu stellen, dass kein einzelner,angreifbarer Kontrollpunkt besteht. Wir als Bürger sollten die Kontrolle über unsere Werkzeuge haben, und da die meisten dieser Werkzeuge Software beinhalten brauchen wir dezentrale Software.
  12. Das ist der Grund, warum die FSFE eine daran angelehnte <a href="http://www.fscons.org/divide">Vortragsreihe auf der FSCONS</a> organisierte, und unser Team zusammen mit engagierten Freiwilligen wie Tosten Grote <a href="http://wiki.fsfe.org/CloudComputing">Informationen sammelt</a>, <a href="http://wiki.fsfe.org/CloudComputing#Video">Vorträge hält</a> und <a href="http://wiki.fsfe.org/CloudComputing#Audio">Interviews gibt</a>. </p>
  13. <p>Karsten Gerloff hielt einen Vortrag über <a href="http://blogs.fsfe.org/gerloff/2011/02/05/fosdem-talk-on-power-software-freedom/">
  14. "Power Software Freedom"</a> (es gibt eine <a href="http://blogs.fsfe.org/bjg/2011/02/decentralised-systems-and-the-tendency-to-centralisation/">
  15. gute Zusammenfassung von Brian Gough</a>) auf der FOSDEM diesen Monat, und eine der Grundsatzreden der Veranstaltung <a href="http://mirrors.dotsrc.org/fosdem/2011/maintracks/political.xvid.avi">"Why
  16. Political Liberty Depends on Software Freedom More Than Ever"</a> von Eben
  17. Moglen zielte genauso auf dieses Thema ab, speziell die sogenannte <a href="http://wiki.fsfe.org/CloudComputing#Freedom_Boxes">"Freedom Box"</a>.
  18. Über diese wurde bereits ausführlich in den Medien berichtet und hoffentlich bringen die Boxen dieses Thema weiter voran.</p>
  19. <h2>Lawyered! - FSFEs Rechtsseminar</h2>
  20. <p>Über 75 Anwälte, 2 Tage, in 1 Raum - und all das organisiert von der FSFE. Worum es ging? Wir machen das, um sicher zu stellen, dass bestes rechtliches Wissen über Freie Software untereinander geteilt wird, egal ob Einzelpersonen, Unternehmen oder Initiativen.</p>
  21. <p>Als Teil davon unterstützt die FSFE die jähliche Veranstaltung <a href="/activities/ftf/legal-conference.html">European Legal Network
  22. Conference</a> um Rechtsexperten Diskussionen über die Zukunft Freier Software in Gesetzen und Regierung zu ermöglichen. Diese ist zur weltweit wichtigsten Veranstaltung für Debatten, Diskussionen und Wissensvermittlung geworden, rund um die rechtlichen Angelegenheiten von Freier Software.</p>
  23. <p>Dieses Jahr wird sie im NH Barbizon Palace, Amsterdam, von 7. bis 8. April veranstaltet. Unter anderem werden Carlo Piana von der FSFE,
  24. Mark Shuttleworth von Canonical, Eben Moglen vom SFLC und Harald Welte von gpl-violations.org als Redner vor Ort sein.</p>
  25. <h2>Etwas komplett Anderes</h2>
  26. <ul>
  27. <li>Durchgesickerte Dokumente machen deutlich, dass sich das deutsche Auswärtige Amt auf dem Weg zurück zu unfreier Software befindet: Dieser Vorgang ist intransparent, und je mehr wir darüber aufdecken, desto mehr Fragen tauchen auf. Siehe</li>
  28. <ul>
  29. <li><a href="/news/2011/news-20110202-02.html">Auswärtiges Amt: Wird der Freie-Software-Leuchtturm ausgeknipst?</a></li>
  30. <li><a href="http://mail.fsfeurope.org/pipermail/press-release-de/2011q1/000182.html">Geleakte Dokumente: Strategiewandel im Auswärtigen Amt entgegen Empfehlung</a></li>
  31. <li><a href="http://www.taz.de/1/netz/netzoekonomie/artikel/1/eine-studie-nach-der-anderen/">"Eine Studie nach der Anderen"</a>. TAZ-Interview mit dem Autor</li>
  32. <li><a href="http://ondemand-mp3.dradio.de/file/dradio/2011/02/28/drw_201102281034_netzpolitik_des_auswaertigen_amte_334eb749.mp3">Ohne freie Software im Auswärtigen Amt</a> - Dradio-Interview mit Bernhard Reiter.</li>
  33. </ul>
  34. <li>"Love love love": Die Beatles singen darüber, wir wollten ein bisschen davon für Freie Software Aktivisten am Valentinstag haben. Wir letztes Jahr führten wir eine <a href="/campaigns/valentine/2011/valentine-2011.html">Kampagne durch, um Leute dazu zu bringen, ihre Liebe für Freie Software zu zeigen</a>. Lesen sie <a href="http://blogs.fsfe.org/maelle/?p=228">Maëlle's Blogeintrag zur diesjährigen Zusammenfassung</a> und merken Sie sich den 14. Februar für 2012 bereits vor.</li>
  35. <li><a href="http://blogs.fsfe.org/fellowship-interviews/?p=257">Fellowship
  36. Interview mit dem Kopf der italienischen PDFreaders-Initative</a>: Während Sie der Autor über weitere Leute in <a href="/campaigns/pdfreaders/pdfreaders.html">unserer PDFreaders-Kampagne</a> sowie über einen <a href="http://blog.isabel-drost.de/index.php/archives/310/fosdem-saturday">
  37. FOSDEM-Vortrag</a> informieren kann, wäre diese Kampagne nicht so erfolgreich ohne die engagierten Freiwielligen. Das Fellowship-Interview ist diesmal mit Massimo Barbieri, IT-Manager im Geologischen Institut der Universität Modena und Reggio Emilia, Kopf der Band "The Radiostars" and "Mr
  38. PDFreader" in Italien.</li>
  39. <li>Was passiert mit Ihrem Code, "wenn sie nicht länger daran schreiben, wenn Ihre Verbindung dauerhaft gekappt ist, wenn Sie tot sind." Armijn Hemmel erläutert in <a href="http://blogs.fsfe.org/adridg/?p=1094">einem Artikel warum das Fiduciary
  40. Licence Agreement so wichtig ist</a>.</li>
  41. <li>Neue Ausgaben von Matija Sukljes "Links zu Freier Software und Gesetzen" sind verfügbar für <a href="http://matija.suklje.name/?q=node/226">29.1.-4.2.2011</a>, <a href="http://matija.suklje.name/?q=node/228">5.2.-11.2.2011</a>, und <a href="http://matija.suklje.name/?q=node/230">12.2.-18.2.2011</a>.</li>
  42. <li>Auf der <a href="http://www.goopen.no/program/">GoOpen 2011</a> vom 22. bis 23. März in Oslo, Norwegen, hilft das schwedische FSFE-Team eine spezielle
  43. <a href="http://www.fscons.org">FSCONS</a> Vortragsreihe zu organisieren. Die Reihe ist von vorherigen FSCONS-Konferenzen in Schweden inspiriert und stellt Sprechern Freie Software und die Freie Gesellschaft vor.</li>
  44. </ul>
  45. <h2>Werden Sie aktiv - Aktivitäten zum Document Freedom Day</h2>
  46. <p>Der <a href="http://www.documentfreedom.org">Document Freedom Day (DFD)</a> ist ein weltweiter Tag zur Befreiung von Dokumenten. Der 30. März wird ein Tag von Basisinitiativen sein, die der Öffentlichkeit die Bedeutung von freien Dokumentenformaten und
  47. <a href="/activities/os/os.html">offenen Standards</a> im Allgemeinen näher bringen möchte. So können Sie helfen:</p>
  48. <ul>
  49. <li><a href="http://documentfreedom.org/2011/teams.en.html">Treten Sie bei und helfen Sie einem Team!</a></li>
  50. <li>Bloggen Sie darüber, und verweisen Sie auf unsere Kampagne!</li>
  51. <li><a href="http://documentfreedom.org/2011/support.en.html">Spenden Sie Geld an den DFD!</a></li>
  52. <li><a href="http://documentfreedom.org/2011/sponsors.en.html">Sponsern Sie die Kampagne!</a></li>
  53. <li>Setzen Sie einen Bannder auf Ihre Webseite mit unserem <a href="http://documentfreedom.org/2011/artwork.en.html">Bildmaterial"</a></li>
  54. <li>Verwenden Sie die !dfd Gruppe auf Identi.ca und den #dfd2011 tag auf Identi.ca und Twitter</li>
  55. </ul>
  56. <p>Viele Grüße,<br/>
  57. <a href="/about/kirschner">Matthias Kirschner </a> - <a href="http://www.fsfe.org">FSFE</a></p>
  58. <p>-- <br/>
  59. <a href="/index.html">Free Software Foundation Europe</a><br/>
  60. <a href="/news/news.rss">FSFE-Neuigkeiten</a><br/>
  61. <a href="/events/events.rss">Nächste Veranstaltungen</a><br/>
  62. <a href="http://planet.fsfe.org/en/rss20.xml">Fellowship-Blog-Aggregation</a><br/>
  63. <a href="/contact/community.html">Freie-Software-Diskussion</a> </p>
  64. </body>
  65. <tags>
  66. <tag>newsletter</tag>
  67. <tag>Matthias Kirschner</tag>
  68. </tags>
  69. <timestamp>$Date: 2011-03-01 15:32:22 +0100 (Tue, 01 Mar 2011) $ $Author: mk $</timestamp>
  70. </html>
  71. <!--
  72. Local Variables: ***
  73. mode: xml ***
  74. End: ***
  75. -->