Source files of fsfe.org, pdfreaders.org, freeyourandroid.org, ilovefs.org, drm.info, and test.fsfe.org. Contribute: https://fsfe.org/contribute/web/ https://fsfe.org
You can not select more than 25 topics Topics must start with a letter or number, can include dashes ('-') and can be up to 35 characters long.

news-20120328-01.de.xhtml 7.3KB

123456789101112131415161718192021222324252627282930313233343536373839404142434445464748495051525354555657585960616263646566676869707172737475767778798081828384858687888990919293949596979899100101102103104105106107108109110111112113114115116117118119120121122123124125126127128129130131132133134135136
  1. <?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?>
  2. <html newsdate="2012-03-28">
  3. <head>
  4. <title>1&amp;1 Internet AG erhält den deutschen Document Freedom Award </title>
  5. </head>
  6. <body>
  7. <h1>1&amp;1 Internet AG erhält den deutschen Document Freedom Award</h1>
  8. <p newsteaser="yes">Karlsruhe, 28. März 2012 — 1&amp;1, GMX und WEB.DE
  9. erhalten den deutschen Document Freedom Award für die automatische
  10. Integration Offener Standards. Der Preis wird von der Free Software
  11. Foundation Europe (FSFE) und dem Förderverein für eine Freie
  12. Informationelle Infrastruktur e.V. (FFII) verliehen. 1&amp;1 erhält den
  13. Preis für die automatische Bereitstellung des Offenen Standards XMPP für
  14. alle Kundinnen und Kunden ihrer angebotenen Mailangebote. Der Document
  15. Freedom Award wird jährlich anlässlich des Document Freedom Day - dem
  16. internationalen Tag für Offene Standards - vergeben. Preisträger der
  17. letzten Jahre waren unter anderem <a
  18. href="/news/2011/news-20110330-01.html">tagesschau.de</a>, <a
  19. href="/news/2010/news-20100324-01.html">Deutschlandradio</a>, und das <a
  20. href="http://mail.fsfeurope.org/pipermail/press-release-de/2008q1/000124.html">Auswärtige
  21. Amt</a>.</p>
  22. <div class="captioned right" style="max-width;">
  23. <a href="https://wiki.fsfe.org/DFD-2012-Karlsruhe">
  24. <img src="/graphics/DFA-2012-1.jpg" alt=""/>
  25. </a>
  26. <p>Stephan Uhlmann (FFII), Jan Oetjen (1&#38;1, Vorstand Portale), Tino Anic (1&#38;1), Matthias Kirschner (FSFE)</p>
  27. </div>
  28. <p>In Karlsruhe überreichten die FSFE und der FFII die Urkunde und den
  29. Document-Freedom-Award-Kuchen an Jan Oetjen, Vorstand Portale, 1&amp;1
  30. Internet, und Tino Anic sowie dessen Team, das für die Betreuung der auf
  31. XMPP basierenden Anwendung verantwortlich ist. Das Extensible Messaging and
  32. Presence Protocol (XMPP, früher Jabber genannt) ist ein <a
  33. href="/activities/os/os.html">Offenes Standard</a> Kommunikationsprotokoll,
  34. welches zum chatten verwendet wird. Eine <a
  35. href="http://xmpp.org/xmpp-software/clients/">Vielzahl von Chatprogrammen
  36. unterstützt das Protokoll</a>, das auch für VoIP-Anwendungen genutzt
  37. wird. Jede Nutzerin und Nutzer einer Email-Adresse von 1&amp;1, GMX und
  38. WEB.DE, erhält automatisch einen XMPP Account mit dem selben Namen wie
  39. dessen E-Mail-Adresse.</p>
  40. <p>„Anders als geschlossene Dienste wie Facebook und Skype, hat 1&amp;1
  41. seit vielen Jahren eine Offene Verbindungsmöglichkeit mit dem Rest des
  42. Jabber/XMPP-Netzwerkes hergestellt. Ihnen gebührt ein Lob für die
  43. Unterstützung wahrlich freier Kommunikation durch die Nutzung von Internet
  44. Standards“, sagt Peter Saint-Andre, Vorstand der XMPP Foundation.</p>
  45. <p>Wie 1&amp;1 kann jeder einen XMPP Server aufsetzen und ihn dazu bringen,
  46. sich mit anderen XMPP-Standard fähigen Servern auf der Welt zu verbinden.
  47. Personen, die einen Account von 1&amp;1 haben, können mit anderen Kontakten
  48. innerhalb und außerhalb des 1&amp;1- Netzwerkes chatten und dabei einen
  49. beliebigen XMPP-Client verwenden. Sie können auch mit Kunden von anderen
  50. Unternehmen, die wie Google (mit Google Talk) XMPP unterstützen, chatten.
  51. Darüber hinaus gilt dies für alle Personen, die einen eigenen freien XMPP
  52. Server betreiben und für alle Unterstützer der FSFE, die ebenfalls einen
  53. XMPP Account erhalten. Wenn man hingegen Skype, ICQ, Facebook, Yahoo!
  54. Messenger oder Microsoft Network (MSN) verwendet, müssen alle Personen, die
  55. miteinander chatten wollen dazu den selben Anbieter benutzen.</p>
  56. <p>„Facebook und Microsoft Network (MSN) verwenden auch XMPP für ihren
  57. Chat. Allerdings haben sie die Möglichkeit des Servers, sich mit anderen
  58. XMPP-Servern zu verbinden von Haus aus abgeschaltet. Damit schränken
  59. Facebook und MSN ihre Nutzer ein, um die Kunden an die eigenen Dienste zu
  60. binden: So kann man nur mit Leuten kommunizieren, die auch einen Account
  61. bei dem selben Dienstanbieter haben und ihre Daten dort preisgeben. Durch
  62. die Nutzung von XMPP-Servern welche sich mit anderen XMPP-Servern
  63. verbinden, bietet man seinen Freunden hingegen die Freiheit zu
  64. entscheiden, welche Software und welchen Provider sie verwenden und
  65. vertrauen wollen!“, sagt Matthias Kirschner, Koordinater des deutschen FSFE
  66. Teams.</p>
  67. <p>„Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung. Sie bestärkt unsere
  68. Entscheidung, beim Online-Chat in den WEB.DE, GMX und 1&amp;1 Postfächern
  69. auf den Offenen Standard XMPP zu setzen. Wir ermöglichen unseren
  70. Nutzern damit beim Chatten eine barrierefreie Kommunikation im
  71. Internet“, sagt Jan Oetjen, Vorstand Portale, 1&amp;1 Internet.</p>
  72. <p>Stephan Uhlmann, Vorstandsmitglied des FFII fügt hinzu: „Firmen wie die
  73. 1&amp;1 Internet AG inspirieren uns, weil sie nicht nur ihr Geschäft auf
  74. Offenen Standards wie E-Mail und dem www aufbauen, sondern weil sie auch
  75. sicherstellen, dass diese Dienste interoperabel bleiben und nicht auf
  76. lock-in Effekte setzen, um Kunden zu binden.“</p>
  77. <p>Hintergrundinformationen:</p>
  78. <ul>
  79. <li>Pressefotos der Preisverleihung sind auf <a
  80. href="http://wiki.fsfe.org/DFD-2012-Karlsruhe">einer eigenen Seite
  81. verfügbar.</a></li>
  82. <li><a
  83. href="http://wissen.dradio.de/kommunikation-autarkes-chatten.36.de.html?dram:article_id=15749">
  84. DRadio Wissen Interview</a> mit Torsten Grote, dem stellvertretenden Koordinator, über
  85. die Wichtigkeit von XMPP (<a
  86. href="http://ondemand-mp3.dradio.de/file/dradio/2012/0/26/drw_201203261034_autark_chatten_gespraech_mit_thor_10eb6223.mp3">Audio</a>,
  87. leider nur mp3). </li>
  88. <li>Bis zum 30. März – <a href="/news/2012/news-20120321-01.html">
  89. Du schlägst jemanden vor, wir versenden Handschellen: Wer braucht Nachhilfe in Sachen
  90. Offene Standards?</a></li>
  91. </ul>
  92. <p>Weitere Aktivitäten und Veranstaltungen in Deutschland während des Document Freedom Day 2012:</p>
  93. <ul>
  94. <li><a href="http://documentfreedom.org/2012/events/#event-20120328-03">FSFE: Informationsstand zu Offenen Standards in der öffentlichen Bibliothek in Offenburg</a> </li>
  95. <li><a href="http://documentfreedom.org/2012/events/#event-20120328-28">FSFE: Vorlesung und Diskussion zu Offenen Standards im Chaosdorf in Düsseldorf</a> </li>
  96. <li><a href="http://gruen-digital.de/2012/03/document-freedom-day-kleine-anfrage-laesst-bundes-cio-gegen-adobe-reader-werbung-taetig-werden-jetzt-mithelfen/">Grüne Bundestagsfraktion: Document Freedom Day: Kleine Anfrage zur Werbung für Adobe Reader jetzt beantwortet. Helfer für die Auswertung gesucht.</a></li>
  97. <li><a href="http://documentfreedom.org/2012/events/#event-20120328-41">Grüne Fraktion Berlin: Verleihung eines DFD-Kuchens für die Stadt Wien an den Botschafter in Berlin</a> </li>
  98. <li><a href="http://documentfreedom.org/2012/events/#event-20120328-30">Piratenpartei Baden-Württemberg: Countdown der Piratenpartei Baden-Württemberg zum Document Freedom Day</a> </li>
  99. <li><a href="http://documentfreedom.org/2012/events/events.en.html">Alle weiteren Aktivitäten rund um den Globus</a></li>
  100. </ul>
  101. </body>
  102. <tags>
  103. <tag>de</tag>
  104. <tag>DFD</tag>
  105. <tag>front-page</tag>
  106. </tags>
  107. <timestamp>$Date$Author: mk $</timestamp>
  108. </html>
  109. <!--
  110. Local Variables: ***
  111. mode: xml ***
  112. End: ***
  113. -->