Source files of fsfe.org, pdfreaders.org, freeyourandroid.org, ilovefs.org, drm.info, and test.fsfe.org. Contribute: https://fsfe.org/contribute/web/ https://fsfe.org
You can not select more than 25 topics Topics must start with a letter or number, can include dashes ('-') and can be up to 35 characters long.
 
 
 
 
 
 

49 lines
1.7 KiB

<?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?>
<html newsdate="2011-03-25">
<version>1</version>
<head>
<title>"Computer sind Teufelszeug" - Antworten auf Wahlprüfsteine zu Freier Software</title>
</head>
<body>
<h1>"Computer sind Teufelszeug" - Antworten auf Wahlprüfsteine zu Freier Software</h1>
<p>Heute veröffentlichte die Free Software Foundation
Europe (FSFE) die Ergebnisse ihrer Parteienumfrage zu Freier Software für
die Landtagswahlen in <a
href="/activities/elections/askyourcandidates/201103-germany-baden-wuerttemberg.html">Baden-Württemberg</a>
und <a
href="/activities/elections/askyourcandidates/201103-germany-rheinland-pfalz.html">Rheinland-Pfalz</a>.
Die Parteien konnten Stellung nehmen zu Fragen über die generelle Förderung
von Freier Software, dem Problem der Herstellerabhängigkeit bei unfreier
Software, Offenen Standards, dem Einsatz von Freier Software in der
Bildung, Werbung für unfreie Software auf Webseiten der öffentlichen
Verwaltung sowie zu Softwarepatenten.</p>
<p>Die FSFE wird die Fragen auch an die Parteien der kommenden
Landtagswahlen in Bremen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Berlin
richten.</p>
<p>Wahlprüfsteine vergangener Wahlen:</p>
<ul>
<li><a href="/activities/elections/askyourcandidates/201103-germany-sachsen-anhalt.html">Sachsen-Anhalt</a></li>
<li><a href="/activities/elections/askyourcandidates/200909-germany-bundestagswahl.html">Fragen der FSFE zur Bundestagswahl 2009</a> </li>
</ul>
</body>
<tags>
<tag key="de"/>
<tag key="ayc"/>
</tags>
</html>
<!--
Local Variables: ***
mode: xml ***
End: ***
-->