Browse Source

final version update

tags/contribute2018
eal 6 months ago
parent
commit
fbb75d70b5
2 changed files with 9 additions and 9 deletions
  1. 7
    7
      news/2019/news-20190124-01.de.xhtml
  2. 2
    2
      news/2019/news-20190124-01.en.xhtml

+ 7
- 7
news/2019/news-20190124-01.de.xhtml View File

@@ -2,20 +2,20 @@
<html newsdate="2020-01-24">

<head>
<title>FSFE veröffentlicht Expertenbroschüre zu "Public Money? Public Code!"</title>
<title>FSFE veröffentlicht Fachpublikation zu "Public Money? Public Code!"</title>
</head>
<body>

<h1>
FSFE veröffentlicht Expertenbroschüre zu "Public Money? Public Code!"
FSFE veröffentlicht Fachpublikation zu "Public Money? Public Code!"
</h1>

<p newsteaser="yes">Warum sollten Regierungen Freie Software entwickeln? Wo schafft Freie Software bereits jetzt Vorteile im öffentlichen Sektor? Was sind Geschäftsmodelle für Freie Software? Antworten auf diese Fragen und praktische Leitlinien finden Sie in einer neuen Expertenbroschüre, die heute von der Free Software Foundation Europe veröffentlicht wurde. Zielgruppe der Broschüre sind Entscheidungsträger, und so richtet sich diese aktuell an die Kandidaten zur anstehenden Wahl des Europäischen Parlaments. Downloads und gedruckte Exemplare sind unter einer Creative Commons Lizenz verfügbar.</p>
<p newsteaser="yes">Warum sollten Regierungen Freie Software entwickeln? Wo schafft Freie Software bereits jetzt Vorteile im öffentlichen Sektor? Was sind Geschäftsmodelle für Freie Software? Antworten auf diese Fragen und praktische Leitlinien finden Sie in einer neuen Fachpublikation, die heute von der Free Software Foundation Europe veröffentlicht wird. Zielgruppe der Broschüre sind politische Entscheidungsträger*innen und somit wird sie als nützliche Informationsquelle während der Wahlen zum Europäischen Parlament Anwendung finden. Downloads und gedruckte Exemplare sind unter einer Creative Commons Lizenz verfügbar.</p>

<p>In Vorbereitung auf die bevorstehenden Europawahl veröffentlicht die Free Software Foundation Europe (FSFE) heute ihre neue Expertenbroschüre <strong>"Public Money Public Code - Modernising public infrastructure with Free Software"</strong>. Diese Broschüre zielt darauf ab, Fragen von Entscheidungsträgern über die Vorteile der Nutzung und Entwicklung Freier Software für die öffentliche Verwaltung zu beantworten. Um die gewichtige Rolle, die das öffentliche Auftragswesen dabei spielt, besser zu verstehen, gibt die Broschüre einen Überblick über Projekte und Strategien der EU bezüglich Freier Software. Außerdem wird die aktuelle Gesetzeslage bei Softwarebeschaffungen genauer unter die Lupe gemommen.</p>
<p>Die Free Software Foundation Europe (FSFE) heute ihre neue Fachpublikation <strong>"Public Money Public Code - Modernising public infrastructure with Free Software"</strong>. Diese Broschüre zielt darauf ab, Fragen von Entscheidungsträger*innen über die Vorteile der Nutzung und Entwicklung Freier Software für die öffentliche Verwaltung zu beantworten. Um die gewichtige Rolle, die das öffentliche Auftragswesen dabei spielt, besser zu verstehen, gibt die Broschüre einen Überblick über Projekte und Strategien der EU bezüglich Freier Software. Außerdem wird die aktuelle Gesetzeslage bei Softwarebeschaffungen genauer unter die Lupe gemommen. Die FSFE wird diese Broschüre bei den bevorstehenden Wahlen zum Europäischen Parlament verwenden, um die Abgeordneten darüber zu informieren, wie sie die Verbreitung und Entwicklung Freier Software in der öffentlichen Verwaltung beschleunigen und geeignete Rechtsvorschriften erlassen können.</p>
<div class="captioned" style="width:60%; margin: 1.5em auto;">
<figure>
@@ -29,12 +29,12 @@



<p>Die Broschüre untersucht die Modernisierung der öffentlichen Infrastruktur durch den Einsatz Freier Software aus der Perspektive von Wissenschaft, Recht, Wirtschaft und Regierung. Fachartikel, Berichte und Interviews helfen dem Leser, die Möglichkeiten Freier Software in der öffentlichen Verwaltung zu verstehen. Für Entscheidungsträger werden praktische Hinweise gegeben, Grundsteine und erste Schritte für die Modernisierung der öffentlichen Infrastruktur durch Freie Software zu schaffen.</p>
<p>Die Broschüre untersucht die Modernisierung der öffentlichen Infrastruktur durch den Einsatz Freier Software aus der Perspektive von Wissenschaft, Recht, Wirtschaft und Regierung. Fachartikel, Berichte und Interviews helfen der Leser*in, die Möglichkeiten Freier Software in der öffentlichen Verwaltung zu verstehen. Für Entscheidungsträger*innen werden praktische Hinweise gegeben, Grundsteine und erste Schritte für die Modernisierung der öffentlichen Infrastruktur durch Freie Software zu schaffen.</p>
<blockquote><em>Matthias Kirschner, Präsident der FSFE, erklärt: "Freie Software-Lizenzen haben sich als enorm nützlich für den öffentlichen Sektor erwiesen. Dies ist kein kurzfristiger Trend, sondern eine langfristige Entwicklung basierend auf sehr positiven Erfahrungen und strategischen Überlegungen, die sich aus kritischen Fällen von "Vendor Lock-ins" in der Vergangenheit ergeben haben. In wenigen Jahren könnten Freie-Software-Lizenzen zum Standard für öffentlich finanzierte IT-Projekte werden. Die Free Software Foundation Europe verfolgt diese Entwicklungen sehr aufmerksam und wir wollen unser Wissen einbringen, um den öffentlichen Sektor bei diesem Prozess zu unterstützen."</em></blockquote>


<p>Erste Schritte, um Freie-Software-Lizenzen zum Standard in öffentlich finanzierten IT-Projekten zu machen, sind in der Broschüre beschrieben. Weitere Themen sind Wettbewerb und potenziell unerwünschte Herstellerbindungen, Sicherheit, Demokratie, "Smart Cities" und andere hochaktuelle Debatten. Sprache und verwendete Beispiele wurden speziell für Leser ausgewählt, die sich für Politik und öffentliche Verwaltung interessieren. Wenn Sie interessiert sind oder eine professionelle gedruckte Ausgabe wünschen, um Ihre Argumente besser kommunizieren zu können, bestellen Sie gleich ein Exemplar:</p>
<p>Erste Schritte, um Freie-Software-Lizenzen zum Standard in öffentlich finanzierten IT-Projekten zu machen, sind in der Broschüre beschrieben. Weitere Themen sind Wettbewerb und potenziell unerwünschte Herstellerbindungen, Sicherheit, Demokratie, "Smart Cities" und andere hochaktuelle Debatten. Sprache und verwendete Beispiele wurden speziell für Leser*innen ausgewählt, die sich für Politik und öffentliche Verwaltung interessieren. Wenn Sie interessiert sind oder eine professionelle gedruckte Ausgabe wünschen, um Ihre Argumente besser kommunizieren zu können, bestellen Sie gleich ein Exemplar:</p>
<div class="captioned" style="width:60%; margin: 1.5em auto;">
<a href="https://download.fsfe.org" target="_blank">
@@ -48,7 +48,7 @@
</div>


<p>In der Broschüre kommen führende Experten aus verschiedenen IKT-Bereichen zu Wort. Dazu gehören unter anderem Francesca Bria - Chief of Technology and Digital Innovation Officer (CTIO) für die Stadt Barcelona, Prof. Dr. Simon Schlauri - Autor einer detaillierten rechtlichen Analyse über die Vorteile Freier Software für den Kanton Bern, Cedric Thomas - CEO von OW2, Matthias Stürmer - Leiter des Forschungszentrums für digitale Nachhaltigkeit an der Universität Bern und Basanta Thapa - vom Kompetenzzentrum für öffentliche IT (ÖFIT) innerhalb des Fraunhofer-Instituts für offene Kommunikationssysteme. Die Broschüre erscheint in digitaler und gedruckter Form und ist unter einer CC BY-SA 4.0 Lizenz veröffentlicht.
<p>In der Broschüre kommen führende Expert*innen aus verschiedenen IKT-Bereichen zu Wort. Dazu gehören unter anderem Francesca Bria - Chief of Technology and Digital Innovation Officer (CTIO) für die Stadt Barcelona, Prof. Dr. Simon Schlauri - Autor einer detaillierten rechtlichen Analyse über die Vorteile Freier Software für den Kanton Bern, Cedric Thomas - CEO von OW2, Matthias Stürmer - Leiter des Forschungszentrums für digitale Nachhaltigkeit an der Universität Bern und Basanta Thapa - vom Kompetenzzentrum für öffentliche IT (ÖFIT) innerhalb des Fraunhofer-Instituts für offene Kommunikationssysteme. Die Broschüre erscheint in digitaler und gedruckter Form und ist unter einer CC BY-SA 4.0 Lizenz veröffentlicht.
</p>


+ 2
- 2
news/2019/news-20190124-01.en.xhtml View File

@@ -9,11 +9,11 @@
FSFE publishes expert brochure about “Public Money? Public Code!"
</h1>

<p newsteaser="yes">Why should governments develop Free Software? Where is Free Software already generating benefits in the public sector? What are Free Software business models? Answers to these questions and practical guidelines are given in the new expert policy brochure published today by the Free Software Foundation Europe. With decision-takers in mind, the brochure is produced to address candidates for the upcoming European Parliaments elections. Downloads and prints are available under a Creative Commons license.</p>
<p newsteaser="yes">Why should governments develop Free Software? Where is Free Software already generating benefits in the public sector? What are Free Software business models? Answers to these questions and practical guidelines are given in the new expert policy brochure published today by the Free Software Foundation Europe. Produced with decision-takers in mind, the brochure will be a helpful source of information for candidates and parties running for the European Parliament election. Downloads and prints are available under a Creative Commons license.</p>

<p>Today, and in preparation for the upcoming European election campaigns, the Free Software Foundation Europe (FSFE) releases its policy brochure, <strong>"Public Money Public Code - Modernising public infrastructure with Free Software"</strong>. This brochure aims to answer decision-takers' questions about the benefits of using and developing Free Software for public administrations. To help understand the important role that public procurement plays in this, the brochure presents an overview of EU Free Software projects and policies, uncovering legislation on software procurement. </p>
<p>Today the Free Software Foundation Europe (FSFE) releases its policy brochure, <strong>"Public Money Public Code - Modernising public infrastructure with Free Software"</strong>. This brochure aims to answer decision-takers' questions about the benefits of using and developing Free Software for public administrations. To help understand the important role that public procurement plays in this, the brochure presents an overview of EU Free Software projects and policies, uncovering legislation on software procurement. The FSFE will use this brochure in the upcoming European Parliament elections to inform MEPs how to speed up the distribution and development of Free Software in public administration and putting in place appropriate legislation.</p>
<div class="captioned" style="width:60%; margin: 1.5em auto;">
<figure>

Loading…
Cancel
Save