Browse Source

added german version

svn path=/trunk/; revision=20427
pull/8/head
natalia 12 years ago
parent
commit
e1694cbd94
  1. 167
      news/nl/nl-201104.de.xhtml

167
news/nl/nl-201104.de.xhtml

@ -0,0 +1,167 @@
<?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?>
<html newsdate="2011-04-04" type="newsletter">
<head>
<title>FSFE Newsletter - April 2011</title>
</head>
<body>
<h1>FSFE Newsletter - April 2011</h1>
<h2>Ein Jahrzehnt der Freiheit: FSFE wird zehn Jahre alt</h2>
<p newsteaser="yes">
Ein Raum mit einem Bett, einem Schreibtisch und einem Sofa. So war die Lage,
als Ihr Editor als Praktikant für FSFE in Georg Greves Ein-Zimmer-Appartment
in Hamburg im Jahr 2004 zu arbeiten anfing. FSFE begann seine Operationen
<a href="/news/2011/news-20110310-01.html">im März 2001</a> als die erste
Schwesterorganisation des FSF in den USA. Wir haben seitdem <a href="/about/history/birthday10.html">
einen weiten Weg</a> hinter uns gebracht. Erstens bekommen unsere Praktikanten
nicht mehr Georgs verpflichtende Koch-Lehrstunden, stattdessen haben sie nun ihren
eigenen Schreibtisch und müssen nicht mehr auf dem Sofa arbeiten. Zweitens
haben wir nun das Fellowship (die Mitgliedschaft), die zum Wachstum der
Ehrenamtlichen als auch der Aktivitäten führt:
<ul>
<li>
Im Vereinten Königreich ist Sam Tuke zur Zeit mit dem Aufstellen eines
ausdrucksstarken Teams beschäftigt. Sie halten Reden, organisieren Events
und dokumentieren <a href="/uk/mapping-uk.html">die Entwicklungen</a>
in der zukünftigen Rolle der Freien Software im britischen, öffentlichen Sektor.
</li>
<li>Unser italienisches Team untersützt zur Zeit ADUC beim Beseitigen
<a href="http://wiki.fsfe.org/WindowsTaxRefund">der Windows Steuer</a>.
ADUC ist eine italienische Assoziation für die Rechte der User/Konsumenten,
die vor Kurzem einen Antrag gegen die Verweigerung von "Microsoft Italy"
eingereicht haben, die Kosten für ungenutzte OEM Lizenzen für Microsofts
Betriebssystem zu erstatten. Carlo Piana hilft ADUCs Anwälten und
Giacomo Poderi wird mit dem italienischen Team helfen,
<a href="/news/2011/news-20110321-01.html">den Bekanntheitsgrad dieses Falls zu steigern</a>.
</li>
<li>In der Schweiz hat man eine verwirrende Landschaft verschiedener Freier Software Organisationen,
die Koordinationsprobleme haben. Es ist nahezu unmöglich, herauszufinden,
was in den kommenden Wochen vor sich gehen wird oder einen Termin für eine
Aktion zu finden, an dem alle Gruppen Zeit haben. Deshalb hat die Züricher
Fellowship Gruppe nun einen Event-Kalender auf
<a href="http://freie-termine.ch">freie-termine.ch</a> aufgestellt um diese Situation zu verbessern.
</li>
<li>Unser schwedisches Team hat aktiv <a href="http://fscons.org/2010/news/fscons-2010-videos-finally">Videos von FSCONS</a>
veröffentlicht. Im November letzten Jahres hosteten wir unseren eigenen Track
auf FSCONS über verschiedene Themen dezentralisierter (sozialer) Netzwerke
und Anbieter freier Netzwerke. Jetzt sind <a href="http://blogs.fsfe.org/torsten.grote/2011/03/28/fscons-2010-divide-and-re-conquer-talks-now-online/">die Videos der Vorträge</a> endlich online.
</li>
<li>In diesem Jahr finden mindestens acht Landtagswahlen in Deutschland statt.
Das deutsche Team hat bereits Antworten von den Parteien aus <a href="/campaigns/ayc/201103-germany-sachsen-anhalt.de.html">Sachsen-Anhalt</a>,
<a href="/campaigns/ayc/201103-germany-rheinland-pfalz.de.html">Rheinland-Pfalz</a>
und <a href="/campaigns/ayc/201103-germany-baden-wuerttemberg.de.html">Baden-Würrtemberg</a>,
empfangen zu Themen wie der generellen Unterstützung freier Software,
den Problemen Des Lock-in-Effekts, <a href="/projects/os/os.html">den Offenen Standards</a>,
<a href="/campaigns/pdfreaders/pdfreaders.html">der Werbung für geschlossene
PDF-Dokumentbetrachter auf öffentlichen Webseiten</a>,
der Nutzung <a href="/projects/education/education.html">Freier Software in der Bildung</a>
und zu den <a href="/projects/swpat/swpat.html">Software Patenten</a>.
Gleiches wird für die übrigen Wahlen getan werden.
</li>
</ul>
</p>
<h2>Internationales Fest Offener Standards</h2>
<p>
Offene Standards sind geläufige Sprachen, die öffentlich dokumentiert sind,
die ein Computerprogramm sprechen kann. Sie sind fundamental für
die Zusammenarbeitsfähigkeit und der Entscheidungsfreiheit in der Technologie.
Offene Standards erlauben es Entwickler freier Software, Programme zu schreiben,
die mit anderen Programmen interagieren können, sodass sich User von proprietären
Programmen distanzieren können.
</p>
<p>
Viele von euch folgten unserem Ruf, an dem diesjährigen "Document Freedom Day" teilzunehmen:
in Brasilien war die föderale Daten-Verarbeitungs-Firma Serpro Veranstalter
von Events in zehn Städten. Im Europäischen Parlament diskutierten Experten
über die Bedeutung Offener Standards als Garant für den Zugang zu kulturellen
Werken auf langer Sicht. Andere Gruppen nahmen in Argentinien, Belgien, Brasilien,
Kroatien, Griechenland, Deutschland, Italien, Mexiko, Niederland, Panama, Portugal,
Spanien und im Vereinigten Königkreich teil. Ausgewählte FSFE Aktivitäten waren unter Anderem:
<ul>
<li>Der Stadt Münschen wurde mit dem "European Document Freedom Day" Preis
verliehen für ihr <a href="/news/2011/news-20110330-02.html">LiMux Projekt</a>.
</li>
<li><a href="/news/2011/news-20110330-01.html">Die Tagesschau</a> wurde
für die Nutzung Offener Standards belohnt: Der Preis wurde in
Berlin und Hamburg von der Foundation for a Free Information Infrastructure (FFII) verliehen
und uns für das Anbieten von Show-Übertragungen im freien Video-Format "Ogg Theora".
Wie Sie auf den <a href="http://blogs.fsfe.org/mk/?p=765">Bildern</a> (DE) sehen können,
war auch der Kuchen faszinierend (auch <a href="http://blogs.fsfe.org/nicoulas/?p=87">auf französisch</a> verfügbar).
</li>
<li>"A bright Document Freedom Day for Britain?" (Ein glänzender "Document Freedom" Tag in Britannien?)
<a href="/news/2011/news-20110330-04.html">Über Offene Standards in Britannien</a>.
</li>
</ul>
</p>
<h2>Etwas völlig Anderes</h2>
<ul>
<li>Redhat machte $909 Millionen mit Freier Sotware und Nokia verbreitet FUD?:
Nachdem Mirko Böhm <a href="http://www.kdedevelopers.org/node/4394">eine interessante Analyse</a>
über den aktuellen Zug Nokias geschrieben hatte, <a href="http://blogs.fsfe.org/mk/?p=736">
kommentierte Ihr Editor Nokias Ankündigung</a>, das proprietäre Qt Geschäft nach Digia zu verkaufen.
Dies führte zu interessanten Diskussionen auf unserer öffentlichen Mailing Liste über die Bedeutung von "Kommerz".
</li>
<li>Unser neu gewählter Fellowship Repräsentant <a href="/news/2011/news-20110301-01.html">Hugo Roy</a>
schrieb über <a href="http://blog.hugoroy.eu/2011/03/28/ipred-remettre-en-question-la-politique-de-lue-en-matiere-de-droit-dauteur-et-de-brevets-sur-internet/">IPRED</a> (FR).
</li>
<li><a href="http://blogs.fsfe.org/fellowship-interviews/?p=267">Das Fellowship
Interview mit Dan Leinir und Turthra Jensen</a>. Dan beschreibt die Ziele dieser
aufregenden Spiele Projekte und diskutiert, was Freie Software in Zukunft für Spiele bedeuten könnte.</li>
<li>Neue rechtliche Nachrichten verfürbar für den
<a href="http://matija.suklje.name/?q=node/232">19.02.-25.02.</a>,
<a href="http://matija.suklje.name/?q=node/233">26.02.-04.03.</a>,
<a href="http://matija.suklje.name/?q=node/236">05.03.-13.03.</a>,
<a href="http://matija.suklje.name/?q=node/237">14.03.-20.03.</a>,
<a href="http://matija.suklje.name/?q=node/238">21.03.-28.03.</a></li>
<li><a href="http://www.fsf.org/news/2010-free-software-awards-announced">Die Free Software Awards 2010</a>
gehen an: Rob Savoye und das TOR Projekt. Savoye ist seit langer Zeit
Hacker freier Software, der an GNU und anderer freier Software für mehr
als 20 Jahre gearbeitet hat. TOR ermöglicht es Leuten rund um den Globus,
Zugangs -und Ausdrucksfreiheit im Internet zu erleben, während sie die
Kontrolle über ihre Privatssphäre und Anonymität bewahren</li>
<li>Die FSF <a href="http://www.fsf.org/news/debian-squeeze-makes-key-progress-toward-being-a-fully-free-distribution">
heißt Debians Sqeeze Release Willkommen</a>.
Debian GNU/Linux erhielt auch einen Preis auf der Cebit, wo Karsten Gerloff
<a href="/events/2011/lnm-award-debian.html">die Laudatio hielt</a>.</li>
</ul>
<h2>Werde Aktiv - Übersetzungen für freie PDF-Dokumentbetrachter</h2>
<p>Während unserer <a href="/campaigns/pdfreaders/pdfreaders">PDF-Dokumentbetrachter-Kampagne</a>
erhielten wir Rückmeldung darüber, dass es schwer sei, einige freie PDF-Dokumentbetrachter sowie die Downloadseiten
zu bedienen, oder die eigentliche Software sei nicht übersetzt.
Seit dem ist unser Praktikant Nicoulas Jean in Kontakt mit enigen Entwicklern freier PDF-Dokumentbetrachtern.
Schauen Sie sich <a href="http://wiki.fsfe.org/PDFreadersTranslations">unsere Liste freier PDF-Dokumentbetrachter</a> an,
wie Sie bei der Übersetzung helfen können und aktiv werden:
<ul>
<li>Helfen beim Übersetzen Ihres bevorzugten PDF-Dokumentbetrachters und
fragen Andere um Hilfe.
</li>
<li>Finden Sie heraus wie man beim Übersetzen der fehlenden Dokumentbetrachter
helfen kann und fügen die Informationen der Webseite hinzu.</li>
</ul>
</p>
</body>
<tags>
<tag>newsletter</tag>
<tag>Matthias Kirschner</tag>
</tags>
<timestamp>$Date: 2011-03-14 17:23:06 +0100 (lun. 14 mars 2011) $ $Author: nicoulas $</timestamp>
</html>
<!--
Local Variables: ***
mode: xml ***
End: ***
-->
Loading…
Cancel
Save