Browse Source

edited OG teaser

svn path=/trunk/; revision=33835
tags/stw2018
cellini 3 years ago
parent
commit
5f6b4092ac

+ 1
- 1
news/nl/nl-201606.de.xhtml View File

@@ -6,7 +6,7 @@
<h1 class="p-name">FSFE-Newsletter - Juni 2016</h1>
<h2 id="fsfe-co-signed-the-letter-on-net-neutrality">FSFE unterzeichnet das Schreiben zu Netzneutralität</h2>

<p>Zusammen mit 72 Organisationen hat die FSFE <a
<p newsteaser="yes">Zusammen mit 72 Organisationen hat die FSFE <a
href="https://akvorrat.at/sites/default/files/20160502_nn_berec_civilsocietyletter_signed.pdf">
das Schreiben an die Regulierungsbehörden für Telekommunikation in der EU
unterzeichnet</a>, das sich für starke Netzneutralitäts-Regeln bei den

+ 1
- 1
news/nl/nl-201606.el.xhtml View File

@@ -9,7 +9,7 @@
<h2 id="fsfe-co-signed-the-letter-on-net-neutrality">Το FSFE συνυπέγραψε την επιστολή για την ουδετερότητα του διαδικτύου</h2>
<p>Το FSFE μαζί με άλλες 72 οργανώσεις
<p newsteaser="yes">Το FSFE μαζί με άλλες 72 οργανώσεις
<a href="https://akvorrat.at/sites/default/files/20160502_nn_berec_civilsocietyletter_signed.pdf">υπέγραψε
την επιστολή προς τους νομοθέτες για τις τηλεπικοινωνίες στην Ευρώπη υποστηρίζοντας τις ρυθμίσεις για την ουδετερότητα του διαδικτύου
</a> στα πλαίσια των διαπραγματεύσεων που βρίσκονται σε εξέλιξη για τις κατευθυντήριες γραμμές σχετικά με την εφαρμογή

+ 1
- 1
news/nl/nl-201606.en.xhtml View File

@@ -9,7 +9,7 @@

<h2 id="fsfe-co-signed-the-letter-on-net-neutrality">FSFE co-signed letter on net neutrality</h2>

<p>FSFE together with 72 organisations
<p newsteaser="yes">FSFE together with 72 organisations
<a href="https://akvorrat.at/sites/default/files/20160502_nn_berec_civilsocietyletter_signed.pdf">signed
a letter to the EU telecom regulators in support of strong net neutrality
rules</a> in the on-going negotiations for the guidelines on the implementation

+ 1
- 1
news/nl/nl-201606.es.xhtml View File

@@ -9,7 +9,7 @@

<h2 id="fsfe-co-signed-the-letter-on-net-neutrality">La FSFE firma la carta sobre la neutralidad de la red</h2>

<p>La FSFE junto con otras 72 organizaciones
<p newsteaser="yes">La FSFE junto con otras 72 organizaciones
<a href="https://akvorrat.at/sites/default/files/20160502_nn_berec_civilsocietyletter_signed.pdf"> ha
firmado una carta a los reguladores de telecomunicaciones de la UE en apoyo de una fuerte regulación
sobre la neutralidad en la red</a> en las negociaciones en curso para la regulación de las directrices

+ 1
- 1
news/nl/nl-201606.fr.xhtml View File

@@ -11,7 +11,7 @@
<h2 id="fsfe-co-signed-the-letter-on-net-neutrality">La FSFE cosignataire de la lettre sur la neutralité du net</h2>


<p>La FSFE a signé aux côtés de 72 organisations <a href="https://akvorrat.at/sites/default/files/20160502_nn_berec_civilsocietyletter_signed.pdf">une lettre à destination du régulateur européen des télécommunications pour soutenir des règles fortes de neutralité du net</a> dans le cadre des négociations en cours pour les actes d'exécutions du règlement européen 2015/2120 récement adopté. Le règlement établi une base pour une neutralité du net forte, la FSFE et les autres organisations de toute la planète demandent à l'organe des régulateurs européens des communications électroniques (Body of European Regulators of Electronic Communication - BEREC) et aux 28 régulateurs nationaux de soutenir ces règles et d'établir des lignes directrices fortes pour la neutralité du net en Europe.</p>
<p newsteaser="yes">La FSFE a signé aux côtés de 72 organisations <a href="https://akvorrat.at/sites/default/files/20160502_nn_berec_civilsocietyletter_signed.pdf">une lettre à destination du régulateur européen des télécommunications pour soutenir des règles fortes de neutralité du net</a> dans le cadre des négociations en cours pour les actes d'exécutions du règlement européen 2015/2120 récement adopté. Le règlement établi une base pour une neutralité du net forte, la FSFE et les autres organisations de toute la planète demandent à l'organe des régulateurs européens des communications électroniques (Body of European Regulators of Electronic Communication - BEREC) et aux 28 régulateurs nationaux de soutenir ces règles et d'établir des lignes directrices fortes pour la neutralité du net en Europe.</p>

<h2 id="from-free-software-misunderstandings-to-software-at-cern---fsfe-busy-at-events">De malentendus sur le Logiciel Libre aux logiciels du CERN - la FSFE occupée par les circonstances</h2>


+ 1
- 1
news/nl/nl-201606.nl.xhtml View File

@@ -10,7 +10,7 @@
<h2 id="fsfe-co-signed-the-letter-on-net-neutrality">FSFE mede-ondertekende
de brief over netneutraliteit</h2>

<p>FSFE heeft samen met 72 organisaties
<p newsteaser="yes">FSFE heeft samen met 72 organisaties
<a href="https://akvorrat.at/sites/default/files/20160502_nn_berec_civilsocietyletter_signed.pdf">
de brief aan de EU telecomautoriteiten ondertekend ter ondersteuning van sterke
regels rond netneutraliteit</a> tijdens de lopende onderhandelingen

+ 1
- 1
news/nl/nl-201606.sq.xhtml View File

@@ -9,7 +9,7 @@

<h2 id="fsfe-co-signed-the-letter-on-net-neutrality">FSFE-ja nënshkroi letrën mbi asnjanësinë në rrjet</h2>

<p>FSFE-ja tok me 72 organizma të tjerë, në negociatat në zhvillim e sipër
<p newsteaser="yes">FSFE-ja tok me 72 organizma të tjerë, në negociatat në zhvillim e sipër
për udhëzime lidhur me sendërtimin e Rregullatores së BE-së
të sapomiratuar për periudhën 2015/2120,
<a href="https://akvorrat.at/sites/default/files/20160502_nn_berec_civilsocietyletter_signed.pdf">nënshkruan

+ 54
- 179
news/nl/nl-201607.de.xhtml View File

@@ -1,220 +1,93 @@
<html newsdate="2016-07-12" type="newsletter">

<html newsdate="2017-07-11" type="newsletter">
<head>
<title>FSFE-Newsletter - Juli 2016</title>
</head>
<body class="newsletter article" microformats="h-entry" id="nl-201607">
<h1 class="p-name">FSFE-Newsletter - Juli 2016</h1>

<h2
id="eif-v.-3-the-eu-hampers-its-own-goal-to-promote-better-interoperability-with-harmful-licensing-terms">EIF
v. 3: Die EU bremst mit nachteiligen Lizenzbedingungen ihr eigenes Ziel
der Förderung besserer Interoperabilität</h2>
<h2 id="eif-v.-3-the-eu-hampers-its-own-goal-to-promote-better-interoperability-with-harmful-licensing-terms">EIF v. 3:
Die EU bremst mit nachteiligen Lizenzbedingungen ihr eigenes Ziel der Förderung besserer Interoperabilität</h2>
<p>Die FSFE gab der Europäischen Kommission <a
href="https://fsfe.org/news/2016/news-20160624-01.en.html">Rückmeldung
zur andauernden Überarbeitung des Europäischen
Interoperabilitätsrahmens</a> (European Interoperability Framework -
EIF). Der EIF soll Interoperabilität im staatlichen Sektor der EU
fördern und seit 2004 wird die dritte Fassung erstellt. Während <a
href="https://ec.europa.eu/eusurvey/files/57b2ecd5-effa-4594-9ef2-47e7ecc67047">der
Entwurf</a> Freien Standards den Vorzug bei öffentlichen Diensten gibt,
fördert er nachteilige, sogenannte "faire, vernünftige und
diskriminierungsfreie" (FRAND - "fair, resonable and
non-discriminatory") Lizenzbedingungen für Standards. In der Praxis
sind diese Bedingungen <a
href="https://fsfe.org/activities/os/why-frand-is-bad-for-free-software.en.html">hochgradig
wettbewerbsschädlich und ungeeignet</a>, nicht nur für Freie Software,
sondern für den gesamten Softwaresektor. Außerdem ignoriert der Entwurf
das bewährte Zusammenspiel zwischen Interoperabilität und Freier
Software: Viele nationale Rahmenwerke <a
href="https://wiki.fsfe.org/Migrated/EU%20Policies%20overview%3A%20Free%20Software%20and%20Open%20Standards">verlangen
ausdrücklich, dass ihre nationalen Dienste auf Freier Software
aufbauen</a>. Wir <a
href="https://fsfe.org/activities/os/eif-v3.en.html">baten die
Europäische Kimmission darum, zu dieser und zu anderen Schwächen
Stellung zu nehmen und darum, Interoperabilität effektiv zu
sichern</a></p>.
<p newsteaser="yes">Die FSFE gab der Europäischen Kommission <a href="https://fsfe.org/news/2016/news-20160624-01.en.html">Rückmeldung zur andauernden Überarbeitung des Europäischen Interoperabilitätsrahmens</a> (European Interoperability Framework - EIF). Der EIF soll Interoperabilität im staatlichen Sektor der EU fördern und seit 2004 wird die dritte Fassung erstellt. Während <a href="https://ec.europa.eu/eusurvey/files/57b2ecd5-effa-4594-9ef2-47e7ecc67047">der Entwurf</a> Freien Standards den Vorzug bei öffentlichen Diensten gibt, fördert er nachteilige, sogenannte "faire, vernünftige und diskriminierungsfreie" (FRAND - "fair, resonable and non-discriminatory") Lizenzbedingungen für Standards. In der Praxis sind diese Bedingungen <a href="https://fsfe.org/activities/os/why-frand-is-bad-for-free-software.en.html">hochgradig wettbewerbsschädlich und ungeeignet</a>, nicht nur für Freie Software, sondern für den gesamten Softwaresektor.
Außerdem ignoriert der Entwurf das bewährte Zusammenspiel zwischen Interoperabilität und Freier Software: Viele nationale Rahmenwerke
<a href="https://wiki.fsfe.org/Migrated/EU%20Policies%20overview%3A%20Free%20Software%20and%20Open%20Standards">verlangen ausdrücklich, dass ihre nationalen Dienste auf Freier Software aufbauen</a>. Wir
<a href="https://fsfe.org/activities/os/eif-v3.en.html">baten die Europäische Kimmission darum, zu dieser und zu anderen Schwächen Stellung zu nehmen und darum, Interoperabilität effektiv zu sichern</a></p>.

<h2 id="fsfe-summit---registration-open-and-how-to-attend">FSFE-Summit - Anmeldung und Teilnahme</h2>

<p>Vom 2. bis 4. September findet der erste FSFE-Summit statt. Es
handelt sich dabei um <a
href="https://fsfe.org/community/events/2016/summit/frontpage">die
Hauptveranstaltung der FSFE, die Mitglieder und Unterstützer aus ganz
Europa zusammenbringen soll</a>. In den vergangenen Wochen investierte
unser großartiges Summit-Team seine Online-Zeit, Kaffeepausen und sogar
Tagträume, um eine Veranstaltung auf die Beine zu stellen, bei der sich
ein Besuch lohnt und die die offizielle Feier zum 15-jährigen Jubiläum
der FSFE sein wird. Der Summit ist eine europaweite Veranstaltung für
die Community, für alte Hasen und Neuzugänge, und sie findet im Herzen
Berlins statt. Jeder Tag ist einem Thema gewidmet, aber alle drehen
sich um Technik, Freiheit und Gesellschaft. Und zu guter letzt gibt es
abends ein geselliges Beisammensein, bei dem die Community
zusammenkommen und Ideen sowie Pläne für weitere Aktivitäten
austauschen kann.</p>

<p><a
href="https://fsfe.org/community/events/2016/summit/attendance">Die
Anmeldung für den FSFE-Summit ist jetzt offiziell eröffnet.</a>.
Zusätzlich gibt es auf der gleichen Seite alle wichtigen Informationen
zur Teilnahme. Es lohnt sich, sich gleich anzumelden, denn die Karten
sind irgendwann ausverkauft.</p>

<p>Noch ein Hinweis: Unser Summit-Team arbeitet hart daran, ein
aufregendes und ausgewogenes Programm mit Beiträgen aus der Community
auf die Beine zu stellen, das in den kommenden Wochen bekanntgegeben
wird.</p>
<p>Vom 2. bis 4. September findet der erste FSFE-Summit statt.
Es handelt sich dabei um <a href="https://fsfe.org/community/events/2016/summit/frontpage">die Hauptveranstaltung der FSFE, die Mitglieder und Unterstützer aus ganz Europa zusammenbringen soll</a>.
In den vergangenen Wochen investierte unser großartiges Summit-Team seine Online-Zeit, Kaffeepausen und sogar Tagträume, um eine Veranstaltung auf die Beine zu stellen, bei der sich ein Besuch lohnt und die die offizielle Feier zum 15-jährigen Jubiläum der FSFE sein wird. Der Summit ist eine europaweite Veranstaltung für die Community, für alte Hasen und Neuzugänge, und sie findet im Herzen Berlins statt. Jeder Tag ist einem Thema gewidmet, aber alle drehen sich um Technik, Freiheit und Gesellschaft. Und zu guter letzt gibt es abends ein geselliges Beisammensein, bei dem die Community zusammenkommen und Ideen sowie Pläne für weitere Aktivitäten austauschen kann.</p>

<p><a href="https://fsfe.org/community/events/2016/summit/attendance">Die Anmeldung für den FSFE-Summit ist jetzt offiziell eröffnet.</a>. Zusätzlich gibt es auf der gleichen Seite alle wichtigen Informationen zur Teilnahme. Es lohnt sich, sich gleich anzumelden, denn die Karten sind irgendwann ausverkauft.</p>

<p>Noch ein Hinweis: Unser Summit-Team arbeitet hart daran, ein aufregendes und ausgewogenes Programm mit Beiträgen aus der Community auf die Beine zu stellen, das in den kommenden Wochen bekanntgegeben wird.</p>

<h2 id="from-the-community">Aus der Community</h2>

<ul>
<li><p>Angesichts der Nachrichten über Verschlüsselung in beliebten
Chat-Anwendungen <a
href="https://blogs.fsfe.org/h2/2016/05/31/why-privacy-is-more-than-crypto/">beschreibt
Hannes Hauswedell wichtige Aspekte bei der Privatsphäre im Hinblick auf
Kommunikation</a> und gibt einige Beispiele für neue Anwendungen und
länger bestehende Projekte, die Privatsphäre auf verschiedenen Ebenen
beachten. Neben der Verschlüsselung brauchen wir laut Hannes Freie
Software, Gerätehoheit und förderierte Netze, um unsere Privatsphäre zu
sichern. <a
href="https://framablog.org/2016/06/27/le-chiffrement-ne-suffira-pas/">Framasoft
<li><p>Angesichts der Nachrichten über Verschlüsselung in beliebten Chat-Anwendungen <a href="https://blogs.fsfe.org/h2/2016/05/31/why-privacy-is-more-than-crypto/">beschreibt Hannes Hauswedell wichtige Aspekte bei der Privatsphäre im Hinblick auf Kommunikation</a> und gibt einige Beispiele für neue Anwendungen und länger bestehende Projekte, die Privatsphäre auf verschiedenen Ebenen beachten. Neben der Verschlüsselung brauchen wir laut Hannes Freie Software, Gerätehoheit und förderierte Netze, um unsere Privatsphäre zu sichern. <a href="https://framablog.org/2016/06/27/le-chiffrement-ne-suffira-pas/">Framasoft
übersetzte den Blogeintrag auf Französisch</a>.</p></li>

<li><p>Björn Schießle bloggt über <a
href="http://blog.schiessle.org/2016/07/04/history-and-future-of-cloud-federation/">die
Geschichte und Zukunft von Cloud-Föderation</a> wobei er das Konzept
hinter dem Server-zu-Server-Austausch in Owncloud/Nextcloud und die
Entwicklung der förderierten Cloud-ID erklärt, die aussieht wie eine
E-Mail-Adresse. Genau wie bei E-Mails bezeichnet die föderierte
Cloud-ID einen Benutzer auf einem bestimmten Server.</p></li>

<li><p>Torsten Grote, Teil der Mitgliederversammlung, <a
href="https://blog.grobox.de/2016/the-proprietarization-of-android-google-play-services-and-apps/">schreibt
über die zunehmende Unfreiheit bei Android</a>, wie sie andere
Android-Versionen lähmt und sie zunehmend nutzlos macht. Torsten ist
aber auch der Ansicht, dass selbst eingeschränkte Android-Versionen
noch eine wichtige Grundlage für die Community sind, die damit die
Freiheit der Menschen vergrößern kann.</p></li>

<li><p>Daniel Pocock schreibt über <a
href="https://danielpocock.com/webrtc-sip-xmpp-projects-gsoc-2016">WebRTC
und Kommunikationsprojekte im Rahmen von Googles Summer of Code, die
unter der Schirmherrschaft Debians stehen</a>. Er gibt einen Überblick
über WebRTC-Plugins für beliebte CMS und Web-Frameworks, echte
Peer-to-Peer-Alternativen, sowie über das Freedesktop-Framework
Telepathy.</p></li>

<li><p>Erik Albers schreibt darüber, wie EU-Minister kürzlich die
Gelegenheit verpasst haben, Freie Software zu einem zentralen
Bestandteil der Open-Access-Strategie der EU zu machen und er erklärt
warum<a
href="http://blog.3rik.cc/2016/06/there-is-no-open-science-without-the-use-of-open-standards-and-free-software/">es
keine Freie Wissenschaft ohne Freie Standards und Freie Software geben
kann</a>.</p></li>

<li><p>Björn Schießle schreibt zum Thema <a
href="http://blog.schiessle.org/2016/06/15/freedom-for-whom/">"Freiheit
für wen?"</a>, wo er Probleme mit Contributor License Agreements (CLA)
für die Community um Freie Software beschreibt und erklärt wie
Unternehmen und die Community davon profitieren können, komplette
Lösungen als Freie Software zu erstellen.</p></li>
<li><p>Björn Schießle bloggt über <a href="http://blog.schiessle.org/2016/07/04/history-and-future-of-cloud-federation/">die Geschichte und Zukunft von Cloud-Föderation</a> wobei er das Konzept hinter dem Server-zu-Server-Austausch in Owncloud/Nextcloud und die Entwicklung der förderierten Cloud-ID erklärt, die aussieht wie eine E-Mail-Adresse. Genau wie bei E-Mails bezeichnet die föderierte Cloud-ID einen Benutzer auf einem bestimmten Server.</p></li>

<li><p>Torsten Grote, Teil der Mitgliederversammlung, <a href="https://blog.grobox.de/2016/the-proprietarization-of-android-google-play-services-and-apps/">schreibt über die zunehmende Unfreiheit bei Android</a>, wie sie andere Android-Versionen lähmt und sie zunehmend nutzlos macht. Torsten ist aber auch der Ansicht, dass selbst eingeschränkte Android-Versionen noch eine wichtige Grundlage für die Community sind, die damit die Freiheit der Menschen vergrößern kann.</p></li>

<li><p>Daniel Pocock schreibt über <a href="https://danielpocock.com/webrtc-sip-xmpp-projects-gsoc-2016">WebRTC
und Kommunikationsprojekte im Rahmen von Googles Summer of Code, die unter der Schirmherrschaft Debians stehen</a>. Er gibt einen Überblick über WebRTC-Plugins für beliebte CMS und Web-Frameworks, echte Peer-to-Peer-Alternativen, sowie über das Freedesktop-Framework Telepathy.</p></li>

<li><p>Erik Albers schreibt darüber, wie EU-Minister kürzlich die Gelegenheit verpasst haben, Freie Software zu einem zentralen Bestandteil der Open-Access-Strategie der EU zu machen und er erklärt warum<a href="http://blog.3rik.cc/2016/06/there-is-no-open-science-without-the-use-of-open-standards-and-free-software/">es keine Freie Wissenschaft ohne Freie Standards und Freie Software geben kann</a>.</p></li>

<li><p>Björn Schießle schreibt zum Thema
<a href="http://blog.schiessle.org/2016/06/15/freedom-for-whom/">"Freiheit für wen?"</a>, wo er Probleme mit Contributor License Agreements
(CLA) für die Community um Freie Software beschreibt und erklärt wie Unternehmen und die Community davon profitieren können, komplette Lösungen als Freie Software zu erstellen.</p></li>
</ul>

<h2 id="what-else-have-we-done">Was haben wir sonst noch gemacht?</h2>

<ul>
<li><p>Erik Albers, Leiter des Summit-Teams, bloggte im letzten Monat
mehrmals über die Organisation des ersten FSFE-Summits. Er gibt einen
Einblick in das <a
href="http://blog.3rik.cc/2016/05/fsfe-summit-about-logo-and-pr/">Thema
PR, erklärt die Entstehung des Logos</a>, er schreibt über das <a
href="http://blog.3rik.cc/2016/06/fsfesummit-some-updates-and-introducing-our-committee/">Summit-Kommittee</a>
und über <a
href="http://blog.3rik.cc/2016/07/fsfesummit-registration-open/">die
Anmeldung und das Team dahinter</a>.</p></li>

<li><p>Die FSFE unterstützte die Gründung der <a
href="https://fsfe.org/news/2016/news-20160630-01">Software Heritage
Initiative, einem Archiv des Codes Freier Software</a>. Die Initiative
sammelt Programme, Anwendungen und Codeschnipsel, die unter Freien
Lizenzen stehen, aus einer großen Anzahl aktiver und inaktiver Quellen
mit dem Ziel den Code davor zu bewahren, in Vergessenheit zu
geraten.</p></li>

<li><p>In der Vergangenheit hatten wir die Idee nationale
Unterorganisationen der FSFE zu gründen, aber es stellte sich heraus,
dass dies unnötig ist. Matthias Kirschner teilte nun mit, dass der
Verein <a
href="https://k7r.eu/fsfe-chapter-germany-ev-officially-dissolved/">FSFE
<li><p>Erik Albers, Leiter des Summit-Teams, bloggte im letzten Monat mehrmals über die Organisation des ersten FSFE-Summits. Er gibt einen Einblick in das
<a href="http://blog.3rik.cc/2016/05/fsfe-summit-about-logo-and-pr/">Thema PR, erklärt die Entstehung des Logos</a>,
er schreibt über das <a href="http://blog.3rik.cc/2016/06/fsfesummit-some-updates-and-introducing-our-committee/">Summit-Kommittee</a>
und über <a href="http://blog.3rik.cc/2016/07/fsfesummit-registration-open/">die Anmeldung und das Team dahinter</a>.</p></li>

<li><p>Die FSFE unterstützte die Gründung der <a href="https://fsfe.org/news/2016/news-20160630-01">Software Heritage
Initiative, einem Archiv des Codes Freier Software</a>. Die Initiative sammelt Programme, Anwendungen und Codeschnipsel, die unter Freien Lizenzen stehen, aus einer großen Anzahl aktiver und inaktiver Quellen mit dem Ziel den Code davor zu bewahren, in Vergessenheit zu geraten.</p></li>

<li><p>In der Vergangenheit hatten wir die Idee nationale Unterorganisationen der FSFE zu gründen, aber es stellte sich heraus, dass dies unnötig ist. Matthias Kirschner teilte nun mit, dass der Verein <a href="https://k7r.eu/fsfe-chapter-germany-ev-officially-dissolved/">FSFE
Chapter Germany e.V. offiziell aufgelöst ist</a>.</p></li>

<li><p>Die FSFE reichte ihre Bedenken zu den <a
href="https://fsfe.org/activities/os/why-frand-is-bad-for-free-software.en.html">schädlichen
FRAND-Bedinungen</a> in den Standardisierungsplänen der EU beim
Vize-Präsidenten des Digitalen Binnenmarkts, Andrus Ansip, sowie den
Kommissionsmitgliedern Elżbieta Bieńkowska, Günther Oettinger und
Margrethe Vestager ein.</p></li>
<li><p>Die FSFE reichte ihre Bedenken zu den
<a href="https://fsfe.org/activities/os/why-frand-is-bad-for-free-software.en.html">schädlichen FRAND-Bedinungen</a> in den Standardisierungsplänen der EU beim Vize-Präsidenten des Digitalen Binnenmarkts, Andrus Ansip, sowie den Kommissionsmitgliedern Elżbieta Bieńkowska, Günther
Oettinger und Margrethe Vestager ein.</p></li>

<li><p>Wir traten der Initiative Transparente Zivilgesellschaft bei, was nun in einem neuen Abschnitt auf unserer <a href="https://fsfe.org/about/about.en.html">Seite über die FSFE</a> ersichtlich ist:
<a href="https://fsfe.org/about/transparency-commitment.en.html">Unsere Transparenzerklärung</a>
führt alle Informationen auf, die nötig sind, um Teil der Initiative zu sein.</p></li>

<li><p>Die FSFE Österreich war mit Ständen auf <a href="https://blog.widerstroem.com/weblog/6/veganmania-2016-in-wien">der Veganmania in Wien</a>,
<a
href="https://blog.widerstroem.com/weblog/7/fair-planet-2016-in-linz">dem
Fair Planet 2016 in Linz</a> und bei <a
href="https://blog.widerstroem.com/weblog/8/linuxwochen-linz-2016">den
Linuxwochen Linz 2016</a> vertreten.</p></li>

<li><p>Der Vize-Präsident der FSFE, Alessandro Rubini, half dabei, die
italienische Konferenz für Freie Software, Confsl 2016 zu organisieren
und <a
href="http://blogs.fsfe.org/rubini/2016/06/29/confsl-2016-the-italian-free-software-conference/">vertrat
die FSFE dort mit einem Vortrag</a>.</p></li>

<li><p>Die FSFE-Gruppe München war auf dem <a
href="https://www.softmetz.de/2016/06/13/erster-corso-leopold-2016-die-fsfe-war-dabei/">ersten
Corso Leopold 2016 mit einem Stand vertreten</a>.</p></li>

<li><p>Die "FreieSoftwareAG" war mit einem <a
href="http://blogs.fsfe.org/fast_edi/?p=502">FSFE-Stand in
Offenburg</a>.</p></li>
<a href="https://blog.widerstroem.com/weblog/7/fair-planet-2016-in-linz">dem Fair Planet 2016 in Linz</a> und bei <a href="https://blog.widerstroem.com/weblog/8/linuxwochen-linz-2016">den Linuxwochen Linz 2016</a> vertreten.</p></li>

<li><p>Der Vize-Präsident der FSFE, Alessandro Rubini, half dabei, die italienische Konferenz für Freie Software, Confsl 2016 zu organisieren und <a href="http://blogs.fsfe.org/rubini/2016/06/29/confsl-2016-the-italian-free-software-conference/">vertrat die FSFE dort mit einem Vortrag</a>.</p></li>

<li><p>Die FSFE-Gruppe München war auf dem
<a href="https://www.softmetz.de/2016/06/13/erster-corso-leopold-2016-die-fsfe-war-dabei/">ersten Corso Leopold 2016 mit einem Stand vertreten</a>.</p></li>

<li><p>Die "FreieSoftwareOG" war mit einem <a href="http://blogs.fsfe.org/fast_edi/?p=502">FSFE-Stand in Offenburg</a>.</p></li>
</ul>

<h2 id="take-action">Unternimm etwas!</h2>

<p><a href="https://fsfe.org/community/events/2016/summit/attendance">Hol dir jetzt deine Karte für den ersten FSFE-Summit vom 2. bis 4. September</a>!</p>

<p>Außerdem kannst du uns helfen, <a
href="https://fsfe.org/community/events/2016/summit/frontpage#spreadtheword">den
Summit zu bewerben</a>, zum Beispiel auf deiner Lieblings-Mailingliste,
auf deinem Blog, in sozialen Medien oder indem du mit deinen Nachbarn
darüber sprichst.</p>
<p>Außerdem kannst du uns helfen, <a href="https://fsfe.org/community/events/2016/summit/frontpage#spreadtheword">den Summit zu bewerben</a>, zum Beispiel auf deiner Lieblings-Mailingliste, auf deinem Blog, in sozialen Medien oder indem du mit deinen Nachbarn darüber sprichst.</p>

<h2 id="good-free-software-news">Gute Nachrichten zu Freier Software</h2>

<p>April teilt uns Neuigkeiten mit über Ihre Kampagne zum französischen
Gesetz für eine Digital-Republik, in dem das <a
href="https://www.april.org/en/progress-report-aprils-campaign-around-french-digital-republic-bill">französische
Parlament Freie Software priorisiert</a>. Während der rechtliche Rahmen
in Frankreich allgemein nur kleine Fortschritte in Bezug auf die
Förderung Freier Software macht, werden bis Ende 2018<a
href="https://joinup.ec.europa.eu/community/osor/news/%E2%80%98open-source-values-match-municipal-public-services%E2%80%99">fast
70% der Workstations in der französichen Stadt Fontaine mit GNU/Linux
laufen</a>. Bulgarien ist dagegen aktuell der Vorzeigestaat wenn es um
Richtlinien zu Freier Software geht, denn Bulgarien <a
href="https://thepolicy.us/bulgaria-got-a-law-requiring-open-source-98bf626cf70a#.nfmord3u7">verabschiedete
ein Gesetz, das vorschreibt, dass alle Software, die für die Regierung
entwickelt wird, Freie Software sein und in einem öffentlichen
Code-Repository entwickelt werden muss</a>. Andalusien folgt auch dem
Trend und gab bekannt, dass <a
href="https://joinup.ec.europa.eu/community/osor/news/andalusia-renews-funds-key-open-source-projects">die
Finanzierung zweier Schlüsselprojekte Freier Software in der Region,
GECOS und Guadalinux, fortgesetzt wird</a>. Hochschulen in Europa <a
href="https://joinup.ec.europa.eu/community/osor/news/european-colleges-share-smes-open-source-training">entwickeln
Kurse, die Studenten darin schulen, Unternehmen dabei zu helfen,
"Cloud"-Dienstleistungen auf Basis Freier Software zu wählen und
einzusetzen</a>.</p>
<p>April teilt uns Neuigkeiten mit über Ihre Kampagne zum französischen Gesetz für eine Digital-Republik, in dem das <a href="https://www.april.org/en/progress-report-aprils-campaign-around-french-digital-republic-bill">französische Parlament Freie Software priorisiert</a>. Während der rechtliche Rahmen in Frankreich allgemein nur kleine Fortschritte in Bezug auf die Förderung Freier Software macht, werden bis Ende 2018<a href="https://joinup.ec.europa.eu/community/osor/news/%E2%80%98open-source-values-match-municipal-public-services%E2%80%99">fast 70% der Workstations in der französichen Stadt Fontaine mit GNU/Linux laufen</a>.
Bulgarien ist dagegen aktuell der Vorzeigestaat wenn es um Richtlinien zu Freier Software geht, denn Bulgarien <a href="https://thepolicy.us/bulgaria-got-a-law-requiring-open-source-98bf626cf70a#.nfmord3u7">verabschiedete ein Gesetz, das vorschreibt, dass alle Software, die für die Regierung entwickelt wird, Freie Software sein und in einem öffentlichen Code-Repository entwickelt werden muss</a>. Andalusien folgt auch dem Trend und gab bekannt, dass <a href="https://joinup.ec.europa.eu/community/osor/news/andalusia-renews-funds-key-open-source-projects">die Finanzierung zweier Schlüsselprojekte Freier Software in der Region, GECOS und Guadalinux, fortgesetzt wird</a>. Hochschulen in Europa
<a href="https://joinup.ec.europa.eu/community/osor/news/european-colleges-share-smes-open-source-training">entwickeln Kurse, die Studenten darin schulen, Unternehmen dabei zu helfen, "Cloud"-Dienstleistungen auf Basis Freier Software zu wählen und einzusetzen</a>.</p>

<p>Danke an alle <a href="https://fsfe.org/contribute/contribute.en.html">Ehrenamtlichen</a> ,
<a href="http://fellowship.fsfe.org/join">Fellows</a> und
@@ -232,3 +105,5 @@ die unsere Arbeit ermöglichen.</p>
<tag>newsletter</tag>
</tags>
</html>



+ 1
- 1
news/nl/nl-201607.el.xhtml View File

@@ -8,7 +8,7 @@
<h2 id="eif-v.-3-the-eu-hampers-its-own-goal-to-promote-better-interoperability-with-harmful-licensing-terms">EIF v. 3:
η ΕΕ εμποδίζει τον ίδιο της το στόχο στην προώθηση καλύτερης διαλειτουργικότητας των βλαβερών όρων των αδειών</h2>
<p>Το FSFE προσέφερε στην Ευρωπαϊκή Επιτροπή <a href="https://fsfe.org/news/2016/news-20160624-01.en.html">την δική του
<p newsteaser="yes">Το FSFE προσέφερε στην Ευρωπαϊκή Επιτροπή <a href="https://fsfe.org/news/2016/news-20160624-01.en.html">την δική του
συνεισφορά όσον αφορά στην τρέχουσα αναθεώρηση του Πλαισίου Ευρωπαϊκής Διαλειτουργικότητας (European Interoperability
Framework - EIF)</a>. Στόχος του EIF είναι η προώθηση ενισχυμένης διαλειτουργικότητας στο
δημόσιο τομέα της ΕΕ, και βρίσκεται προς το παρόν στη φάσης της τρίτης του αναθεώρησης

+ 2
- 2
news/nl/nl-201607.en.xhtml View File

@@ -9,7 +9,7 @@
<h2 id="eif-v.-3-the-eu-hampers-its-own-goal-to-promote-better-interoperability-with-harmful-licensing-terms">EIF v. 3:
the EU hampers its own goal to promote better interoperability with harmful licensing terms</h2>
<p>The FSFE provided the European Commission with <a href="https://fsfe.org/news/2016/news-20160624-01.en.html">our
<p newsteaser="yes">The FSFE provided the European Commission with <a href="https://fsfe.org/news/2016/news-20160624-01.en.html">our
input in regard to the ongoing revision of the European Interoperability
Framework</a> (EIF). The EIF aims to promote enhanced interoperability in
the EU public sector, and is currently going through its third revision
@@ -139,7 +139,7 @@ FSFE in a dedicated session</a>.</p></li>
<a href="https://www.softmetz.de/2016/06/13/erster-corso-leopold-2016-die-fsfe-war-dabei/">
booth at the first Corso Leopold 2016</a> (DE).</p></li>

<li><p>The "FreieSoftwareAG" represented the FSFE with a<a href="http://blogs.fsfe.org/fast_edi/?p=502"> booth in Offenburg</a> (DE).</p></li>
<li><p>The "FreieSoftwareOG" represented the FSFE with a<a href="http://blogs.fsfe.org/fast_edi/?p=502"> booth in Offenburg</a> (DE).</p></li>
</ul>

<h2 id="take-action">Take action!</h2>

+ 4
- 4
news/nl/nl-201607.fr.xhtml View File

@@ -5,11 +5,11 @@
<body class="newsletter article" microformats="h-entry" id="nl-201607">
<h1 class="p-name">Lettre d'information de la FSFE - Juillet 2016</h1>

<h2 id="eif-v.-3-the-eu-hampers-its-own-goal-to-promote-better-interoperability-with-harmful-licensing-terms">EIF v. 3&#160;:
<h2 id="eif-v.-3-the-eu-hampers-its-own-goal-to-promote-better-interoperability-with-harmful-licensing-terms">EIF v. 3:
L'UE contrecarre son propre objectif d'encouragement d'une meilleure interopérablité en encourageant des conditions de licences nuisibles</h2>


<p>La FSFE a exposé à la commission européenne <a href="https://fsfe.org/news/2016/news-20160624-01.html">son point de vue sur la révision du Cadre européen d'interopérabilité</a> (European Interoperability Framework - EIF). L'EIF vise la promotion d'une interopérabilité poussée dans le secteur public européen, et en est à sa troisième révision depuis 2004. Tandis qu'<a href="https://ec.europa.eu/eusurvey/files/57b2ecd5-effa-4594-9ef2-47e7ecc67047">un premier jet</a> favorise les standards ouverts dans les services publics, il promeut les clauses de licence nuisibles dites "FRAND" (pour "fair, reasonable and non-discriminatory" c'est à dire équitable, raisonnable et non-discriminatoire). Ces clauses sont en pratique <a href="https://fsfe.org/activities/os/why-frand-is-bad-for-free-software.en.html">hautement anticoncurrentielles et inappropriées</a>, non seulement pour le Logiciel Libre mais aussi pour le secteur du logiciel en général.
<p newsteaser="yes">La FSFE a exposé à la commission européenne <a href="https://fsfe.org/news/2016/news-20160624-01.html">son point de vue sur la révision du Cadre européen d'interopérabilité</a> (European Interoperability Framework - EIF). L'EIF vise la promotion d'une interopérabilité poussée dans le secteur public européen, et en est à sa troisième révision depuis 2004. Tandis qu'<a href="https://ec.europa.eu/eusurvey/files/57b2ecd5-effa-4594-9ef2-47e7ecc67047">un premier jet</a> favorise les standards ouverts dans les services publics, il promeut les clauses de licence nuisibles dites "FRAND" (pour "fair, reasonable and non-discriminatory" c'est à dire équitable, raisonnable et non-discriminatoire). Ces clauses sont en pratique <a href="https://fsfe.org/activities/os/why-frand-is-bad-for-free-software.en.html">hautement anticoncurrentielles et inappropriées</a>, non seulement pour le Logiciel Libre mais aussi pour le secteur du logiciel en général.

De plus, ce projet passe sous silence la relation établie entre interopérabilité et Logiciel Libre&#160;: de nombreux règlements nationaux <a href="https://wiki.fsfe.org/Migrated/EU%20Policies%20overview%3A%20Free%20Software%20and%20Open%20Standards">exigent que leurs services nationaux soient basés sur du Logiciel Libre</a>. Nous <a href="https://fsfe.org/activities/os/eif-v3.en.html">avons demandé à
la commission européenne de répondre, entre autres, à ces préoccupations afin de garantir efficacement l'interopérabilité.</a></p>
@@ -62,10 +62,10 @@ Planet 2016 à Linz</a> (DE) et à <a href="https://blog.widerstroem.com/weblog/

<li><p>Le groupe FSFE Munich a tenu un <a href="https://www.softmetz.de/2016/06/13/erster-corso-leopold-2016-die-fsfe-war-dabei/">stand FSFE durant le premier Corso Leopold 2016</a> (DE).</p></li>

<li><p>Le "FreieSoftwareAG" a tenu un <a href="http://blogs.fsfe.org/fast_edi/?p=502">stand FSFE à Offenburg</a> (DE).</p></li>
<li><p>Le "FreieSoftwareOG" a tenu un <a href="http://blogs.fsfe.org/fast_edi/?p=502">stand FSFE à Offenburg</a> (DE).</p></li>
</ul>

<h2 id="take-action">Agissez&#160;!</h2>
<h2 id="take-action">Agissez</h2>

<p><a href="https://fsfe.org/community/events/2016/summit/attendance">Obtenez dès maintenant votre ticket pour le premier sommet de la FSFE, du 2 au 4 septembre</a>&#160;!</p>


+ 2
- 2
news/nl/nl-201607.it.xhtml View File

@@ -9,7 +9,7 @@
<h2 id="eif-v.-3-the-eu-hampers-its-own-goal-to-promote-better-interoperability-with-harmful-licensing-terms">EIF v. 3:
la UE perde l'opportunità di promuovere una migliore interoperabilità con termini di licenza dannosi</h2>
<p>La FSFE ha consegnato alla Commissione europea <a href="https://fsfe.org/news/2016/news-20160624-01.en.html">
<p newsteaser="yes">La FSFE ha consegnato alla Commissione europea <a href="https://fsfe.org/news/2016/news-20160624-01.en.html">
le nostre indicazioni riguardo la revisione in corso della Quadro europeo d'Interoperabilità</a> (EIF).
Lo EIF promuove una migliore interoperabilità nel settore pubblico della
UE e dal 2004 sta ora passando attraverso la sua terza revisione.
@@ -142,7 +142,7 @@ FSFE in una sessione dedicata</a>.</p></li>
<a href="https://www.softmetz.de/2016/06/13/erster-corso-leopold-2016-die-fsfe-war-dabei/">stand FSFE al primo
Corso Leopold 2016</a> (DE).</p></li>

<li><p>Il "FreieSoftwareAG" è stato presente con uno <a href="http://blogs.fsfe.org/fast_edi/?p=502"> stand FSFE
<li><p>Il "FreieSoftwareOG" è stato presente con uno <a href="http://blogs.fsfe.org/fast_edi/?p=502"> stand FSFE
a Offenburg</a> (DE).</p></li>
</ul>


+ 2
- 2
news/nl/nl-201607.nl.xhtml View File

@@ -10,7 +10,7 @@
EIF v. 3: de EU hindert met schadelijke licentietermen haar eigen doel om betere
interoperabiliteit te promoten</h2>
<p>De FSFE voorzag de Europese Commissie van
<p newsteaser="yes">De FSFE voorzag de Europese Commissie van
<a href="https://fsfe.org/news/2016/news-20160624-01.en.html">onze input ten
aanzien van de doorgaande revisie van het Europese interoperabiliteitsraamwerk</a>
(EIF). Het EIF heeft als doel het promoten van verbeterde interoperabiliteit in
@@ -155,7 +155,7 @@ vertegenwoordigde FSFE in een specifieke sessie</a>.</p></li>
<a href="https://www.softmetz.de/2016/06/13/erster-corso-leopold-2016-die-fsfe-war-dabei/">
kraam op het eerste Corso Leopold 2016</a> (DE).</p></li>

<li><p>De "FreieSoftwareAG" vertegenwoordigde de FSFE met een
<li><p>De "FreieSoftwareOG" vertegenwoordigde de FSFE met een
<a href="http://blogs.fsfe.org/fast_edi/?p=502">kraam in Offenburg</a> (DE).</p></li>
</ul>


+ 2
- 2
news/nl/nl-201607.sq.xhtml View File

@@ -9,7 +9,7 @@
<h2 id="eif-v.-3-the-eu-hampers-its-own-goal-to-promote-better-interoperability-with-harmful-licensing-terms">EIF v. 3:
Me kushte të dëmshme licencimi, BE-ja pengon synimet e veta për të promovuar ndërveprueshmëri më të mirë</h2>
<p>FSFE-ja i ofroi Komisionit Europian <a href="https://fsfe.org/news/2016/news-20160624-01.en.html">mendimet
<p newsteaser="yes">FSFE-ja i ofroi Komisionit Europian <a href="https://fsfe.org/news/2016/news-20160624-01.en.html">mendimet
e veta lidhur me rishikimin që po i bëhet Kuadrit Europian të Ndërveprueshmërisë</a> (EIF). EIF synon të promovojë ndërveprueshmëri të zgjeruar në sektorit publik të BE-së, dhe gjendet përgjatë rishikimit të tretë që nga 2004. Edhe pse në <a href="https://ec.europa.eu/eusurvey/files/57b2ecd5-effa-4594-9ef2-47e7ecc67047">versionin projekt</a> i jepet përparësi Standardeve të Hapura në ofrimin e shërbimeve publike, në të promovohen
kushte të dëmshme licencimi FRAND (të ahtuquajturat "fair, reasonable and non-discriminatory") për standardet. Në praktikë, këto janë
<a href="https://fsfe.org/activities/os/why-frand-is-bad-for-free-software.en.html">tejet anti-konkurrencë dhe të papërshtatshme</a>
@@ -126,7 +126,7 @@ FSFE-në në një sesion të posaçëm</a>.</p></li>
<a href="https://www.softmetz.de/2016/06/13/erster-corso-leopold-2016-die-fsfe-war-dabei/">stendë FSFE në
të parin Corso Leopold 2016</a> (DE).</p></li>

<li><p>"FreieSoftwareAG" qe i pranishëm me një <a href="http://blogs.fsfe.org/fast_edi/?p=502">stendë
<li><p>"FreieSoftwareOG" qe i pranishëm me një <a href="http://blogs.fsfe.org/fast_edi/?p=502">stendë
FSFE në Offenburg</a> (DE).</p></li>
</ul>


Loading…
Cancel
Save